Review: Jacob Öhrvall

Schwedischer Shoegaze-Indie von Jacob Öhrvall

Jacob Öhrvall aus Göteborg

Jacob Öhrvall aus Göteborg

Wir haben aus Göteborg den Schweden Jacob Öhrvall entdeckt.

Wir machen es ganz kurz und knapp heute. Es ist ja schließlich auch Ende Juli, der letzte Tag im Wonnemonat. Dazu gibt es eine Entdeckung aus Göteborg, den Schweden Jacob Öhrvall. Er textet komplett auf Schwedisch und lässt sich ziemlich schwer einordnen, wenn ich mal ehrlich bin. Irgendwo zwischen Indie, Shoegaze, Post-Rock, Synthpop, Electronica und auch Instrumental bewegt er sich. Crazy irgendwie! Aber wenn wir die öffentliche Aufmachung seines Projekt erstmal so richtig betrachten, fällt uns eh auf, dass wir es hier mit einem verrückten Schweden zu tun haben. Rein optisch. Auch wenn das oberflächlich klingen mag, aber er sieht schon so aus, als ob er gerne mal verrückte Sounds und Styles ausprobiert. In „Allt eller inget“ merken wir das noch nicht sooo zu 100%. Hier erwartet uns ein treibender Indie-Song.

Bisher gibt es erst zwei Songs in seinem Spotify Profil. Der zweite Song „Olycklig kärlek“ ist deutlich ruhiger und schrammeliger. Hier blitzt der besagte Shoegaze auf! Irgendwie witzig, wie er so auftritt. Bei dem einen Bild hat er jede Menge Chipstüten im Warenkorb und auf dem anderen posiert er wie ein Rosenverkäufer, romantisch und leicht kitschig. Vielleicht braucht er das auch, um noch mehr aufzufallen. Denn seine Songs sind zwar extravagant, aber nicht so, wie es seine Bilder ausdrücken.

Den älteren von beiden Tracks könnt ihr Euch hier runterladen!

 

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*