Review: ARES

Electronic-Pop Duo ARES aus Kopenhagen

ARES aus Kopenhagen

ARES aus Kopenhagen

Wir haben das Electronic-Pop Duo ARES für Euch entdeckt.

Louise Væver Andersen und Line Mortensen gehören für das Duo ARES zusammen. Wenn sie live auftreten kommen noch Andreas Bach Jensen (trommer) und Lasse Ringø Hansen (guitar) hinzu. Also ein Quartett live, damit es fülliger klingt. Wahrscheinlich. Am 30. November kommt die erste EP der Damen raus und darauf ist auch der Track „All I See“ mit drauf. Kennengelernt haben sie sich in Dänemark auf einer Musikschule. Nach der Schule zogen beide nach Kopenhagen und da sie sich eh angefreundet hatten, fingen sie nebenher an Songs aufzunehmen und irgendwann kam der Gedanke dann auf, es doch gemeinsam zu probieren.

Das Ergebnis ist zarter bis sehr poppiger Pop, der einfach so derbe skandinavisch klingt, wie er derzeit nur dort zu klingen vermag. Sie lieben Pop und lieben es sich der Popmusik zu widmen. Sie texten noch dazu auf Englisch, da es einfach besser zu ihnen passt. Das hilft ihnen in jedem Fall international mehr Aufmerksamkeit abzugreifen. Mal sehen wohin die Reise noch geht. Ganz so mainstreamig bzw. für die große Masse ist das ja nicht. Aber für Menschen, die gerne mal in die Nische abtauchen, ist das perfekt, was die beiden Däninnen da produzieren.

 

Hör doch hier mal rein!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*