tagebook von Soundkartell KW12

tagebook von Soundkartell KW12

We Had To Leave mit "Small Voices"

We Had To Leave mit „Small Voices“

Fast vier Jahre gibt es das Soundkartell jetzt schon. In zwei Wochen feiere ich Geburtstag und bis dahin vertreibe ich Euch die Zeit mit guter Musik. Die gibt es diese Woche mit Burning Velvet, Leon Francis Farrow, Jon Kenzie und vielen mehr.

Beginnen möchte ich Stacia und Wunderwald. Das sind eine Augsburger Singer-Songwriterin und der momentan in Wien lebende Dj und Producer, die sich Anfang 2015 zusammengefunden habe , um aus zwei unterschiedlichen Einflüssen einen neuen Sound zu entwickeln. Stacia schreibt Songs, die sich zwischen Pop, Soul und R´n´B bewegen. Da hören wir jetzt mal rein. Ihr hört ihren Song “Please be mine”.

Stacia x Wunderwald – Please be mine

Weiter geht es mit: We Had To Leave. Das ist das eingeschweißte Indie-Elektro-Trio aus der Hansestadt Bremen und die Jungs wirken schon so auf den ersten Blick etwas arrogant. Wenn man das so mal sagen darf. Zwei Jahre nach dem Erscheinen der EP AWAKE/ASLEEP legt die Band kräftig nach: Im Frühling 2016 erscheint das erste Album. Mit “Small Voices” hören wir da jetzt mal rein.

We Had To Leave – Small Voices (Song gibt es noch nicht online)
Jon Kenzie mit neuer Single "Another Town"

Jon Kenzie mit neuer Single „Another Town“

Jon Kenzie aus Manchester ist ein Singer-Songwriter wie er im Buche steht. Seine musikalischen Wurzeln liegen im Blues, Folk und Soul. Ganz ohne Label im Rücken veröffentlichte er bereits zwei Alben und verkaufte auf seinen Konzerten sowie auf der Straße über achttausend Exemplare. Jetzt erscheint sein drittes Album „From Wanderlust“ Ende April. Doch zuvor dürfen für uns von der ersten Single „Another Town“ verzaubern lassen. Die gibt es jetzt beim Soundkartell auf die Ohren.

Jon Kenzie – Another Town

Weiter geht es mit einer echten Newcomer Band. Einem Indie-Pop Trio namens Small Fires. Sie kommen aus Hamburg und die waren letztes Jahr im Herbst mit BOY auf Tour. Jetzt sind sie derzeit mit Coasts unterwegs. Das ist ganz schön beachtlich, was die Jungs da schon geschafft haben. “Set To Glow” ist ein wirklich toller Song zu dem es auch ein tolles Video gibt.

Small Fires – Set To Glow

Wir bleiben in Deutschland. Die Berliner Band Slow Steve setzt bei ihrer ersten Single “Sloth” auf einen Mix aus Dreampop, traditionellen Synthesizerklängen und viel analoger Bastelei. Das Quartett um Ex-Fenster-Mitglied Rémi Letournelle kündet nach der „Steps“ EP, die im letzten Frühjahr erschien, nun mit dieser Singleauskopplung den ersten Longplayer an. „Adventures“ wird elf Lieder umfassen. “Sloth” macht schon mal Lust auf mehr.

Slow Steve – Sloth

Der aus Illinois stammende Singer-Songwriter Trevor Sensor reiht sich mit seiner Debüt-EP in die große amerikanische Folk-Tradition ein. Unterlegt von großartigem Gitarrenspiel erzählt er mit seiner markanten Stimme Geschichten aus dem Leben in einem Land oder auf der Suche nach einer Identität. Auch sein neuer Song und Single “Texas Girls and Jesus Christ” erzählt davon.

Trevor Sensor – Texas Girls and Jesus Christ

Am 08. April ist es soweit und das Debütalbum der Indie-Rock Band Leon Francis Farrow erscheint. Mir wurde gesteckt, dass die Band aus Berlin so ziemlich den besten Indie-Rock macht, den es aus Deutschland gibt. Das wäre doch mal was. Überzeugen könnt ihr Euch da selbst von ihrem Song “Give It Some Time”. Auch das Soundkartell ist überzeugt.

Leon Francis Farrow – Give It Some Time
Burning Velvet mit "Lonesome Sound"; Fotocredit: Silas Risbjerg Terkelsen

Burning Velvet mit „Lonesome Sound“; Fotocredit: Silas Risbjerg Terkelsen

Nicolai Wøldike Schmith ist eigentlich Solomusiker mit seinem Projekt Burning Velvet. Wenn er allerdings live spielt, kommen noch sechs weitere Musik dazu. Jetzt erschienen von ihm zwei neue Tracks. Und das macht der Songwriter aus Svendborg wirklich toll. Das hört sich so schön alt an. Wie in einem Kämmerchen aufgenommen und wie aus einer ganz anderen Zeit. “A Lonesome Sound” ist ein grandioser Song.

Burning Velvet – A Lonesome Sound

Wow. Es gibt schon wieder Neuigkeiten von The Last Shadow Puppets. Mit “Aviation” erscheint am 15.04 die neue Single zum neuen Album “Everything You’ve Come To Expect”. Das Album kommt allerding schon zwei Wochen vorher am 01.04 raus. Seid also mal gespannt. Das wird großartig!

The Last Shadow Puppets – Aviation
Lincoln Jesser mit neuer Single "Slippin'"; Fotocredit: Didi Ramlan

Lincoln Jesser mit neuer Single „Slippin'“; Fotocredit: Didi Ramlan

Lincoln Jesser habe ich hier beim Soundkartell schon öfter vorgestellt. Jetzt erschien am Freitag die neue Single “Slippin’”. Herausgekommen ist ein überaus smoother Track, der von ganz wenigen Synthies lebt, die nur so vor sich hinwabern. Und eine präsente, warme Stimme vom Indie-Pop Musiker aus Los Angeles. Viele aus meinem Freundeskreis kennen ihn noch gar nicht. Das sollte sich schleunigst mal ändern.

Lincoln Jesser – Slippin’

Xolo Island sind Bestandteil des diesjährigen Spot Festivals. Sie sind also auch Teil dieses großartigen Festivals. Die beiden Musiker aus Kopenhagen machen Pop. Also wirklich Pop wie er im Bilderbuch steht. “Takin’ Over” so heißt die neue Single der beiden und die macht Laune auf mehr. Die werde ich mir auf jeden Fall live reinziehen auf dem Festival. So viel ist klar.

Xolo Island – Takin’ Over

Giantree aus Wien sind schon in aller Munde könnte man sagen. Zumindest haben sie sich in den letzten Wochen und Monaten, wenn nicht auch Jahren ein größeren Namen erspielt. Das mag auch daran liegen, dass Österreich ja gefühlt seit Jahren angesagt ist. Fünf Musiker verstecken sich dahinter. Wobei das nicht ganz richtig ist. Zwei Frauen stecken mit drin und mit “Burning” bekommt ihr jetzt ihr brandneue Single zu hören. Was für eine tolle Nummer.

Giantree – Burning

Sie sind zurück! Paper Lions haben ja schon eine gefühlte Ewigkeit nichts mehr von sich hören lassen. Jetzt erschien wie aus dem Nichts eine neue Single “Call Back” heißt die und ja, was soll ich dazu noch sagen? Eine großartige flotte Indie-Nummer ist das. Das Soundkartell feiert den Sound extrem ab. In diesem Sinne, wünsche ich Euch mal wieder eine aufregende musikalische Woche.

Paper Lions – Call Back

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*