Sonntagsporträt: Valmai

Kühler Dänischer Pop von Valmai – Sonntagsporträt

Valmai aus Aarhus -Fotocredit: Sebastian Vistisen Toft

Valmai aus Aarhus -Fotocredit: Sebastian Vistisen Toft

Wir haben die aufstrebende Pop-Musikerin Valmai für Euch entdeckt.

 

Endlich mal wieder eine Entdeckung aus Dänemark bei der ich mir persönlich gut vorstellen könnte, dass sie mit ein bisschen weiterer Entwicklung ihres Songwriting auch zu uns nach Deutschland rüberschwappen könnt. „Celestine“ ist ihr aller erstes Video überhaupt und eine ziemlich unterkühlte Pop-Nummer. Valmai zählt zu den aufstrebenden Talenten in der dänischen Musikszene, wobei der Debütsong“Celestine“ bereits in den dänischen Radiosendern eine besondere Erwähnung fand. Die Musik ist verträumt, leicht staubig und melodisch. Sie orientiert sich dabei an anderen Acts aus ihrer Heimat wie Mew, Lowly und Beach House – eine wunderbare Begegnung zwischen elektronischem und organischem Sound. Mit einem einzigartigen und persönlichen Sound schreibt sie Songs über Bäume, Pflanzen und Korallenriffe und fesselt das Publikum mit ihrer beeindruckenden Stimme. Valmai bedeutet Frühlingsblume und die Texte konzentrieren sich auf den Menschen in der Natur und die Natur im Menschen. Es gibt atmosphärische und nachdenkliche Songs, die Denkpausen nachgeben, aber immer noch eine wilde Dynamik und Neugier haben.

Passend dazu solltet ihr Euch unbedingt das Video unten ansehen. Das behandelt genau jene Thematik mit Bezug zur Natur. Ich bin gespannt wie es mit der Dame aus Aarhus hier noch weiter geht. Da steckt einiges an Potential drin.

Die aktuelle Single „Celestine“ könnt ihr Euch hier direkt runterladen.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*