Sonntagsporträt: Me & Munich

Melodischer Rock von Me & Munich

Me & Munich aus Dänemark im Sonntagsporträt

Me & Munich aus Dänemark im Sonntagsporträt

Wir stellen Euch heute im Sonntagsporträt die Dänen um Me & Munich vor.

Der Anfang des Songs „Knives of the Sun“ ist klassisch. So wie man es früher als junge Band eingespielt hat. Ein Riff und das Schlagzeug setzt ein. Kurze Pause und weiter geht’s in die Strophe. Marco Bøgehøj und Jan Petersen sind zusammen das Duo und sie klingen mehr nach einer fünfköpfigen Rock-Band, als nach einem Duo, das die Gitarren schwingt. Definitiv nach mehr. Denn sie wissen, wie sie mit ihren Gitarren Riffs runtebrettern, aber nie den melodischen Hintergedanken in den Songs vernachlässigen. „Knives of the Sun“ ist zugleich der Titelsong ihrer ersten EP. Über vier Minuten lang spielen sie ihren Rock runter und schweifen dabei zu gerne auf die emotionale Schiene ab. Schön melodiös bleiben bitte!

Fünf Songs finden sich auf ihrer EP und die reihen sich nahtlos an den Titelsong an. Auch in „Soothing“ eröffnet ein Picking den Reigen. Danach packt Jan seine dunklen und manchmal etwas mit Absicht nicht melodiös klingenden Vocals aus. Das ist das perfekte Gegenstück zu den Gitarrenriffs. In „Toxic Wings“ wirken die Akkorde dann allerdings zu nachgespielt. Zu oft schon habe ich diese Akkordabfolge gehört. Hört sich nach C-A-G an.

Insgeheim bin ich froh über diese musikalischen Entdeckungen. Fernab von Mainstream und sonstigen gehypten Formaten gilt hier noch das echte „Band-Handwerk“ und eine Band wie Me & Munich haben es verdient über ihren Kosmos hinaus auch in Deutschland gehört zu werden.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*