Review: Your Love

Your Love: Zwischen Indie, Folk und Rock

Newcomer Your Love im Review

Newcomer Your Love im Review

Wir stellen Euch zum Wochenanfang den Newcomer Your Love vor.

Der Däne Your Love verrät nicht viel über sich. Wir bekommen gerade mal zwei Songs von ihm auf Spotify. Einer aus dem Jahr 2018 und jetzt „Love or Paranoia“ seit März 2019. Ein echter Newcomer also. Und schon allein dadurch, dass er auf Englisch singt, verschafft er sich einen großen Vorsprung zu manch anderen Künstlern aus Dänemark: Er könnte international gebucht werden Shows in Deutschland, Schweden, Österreich, England. Europa steht dem Dänen dadurch geradezu offen. Der Sound, den er uns präsentiert ist dazu auch konform. Super smoother Indie-Folk mit einer leicht nach oben gedrückten Stimme. Ausufernde Gitarren, wabernde Effekte darüber gelegt und somit auch leicht psychedelisch angehaucht kommt seine neueste Single daher.

Daraus ist ein treibender Song entstanden, der einem das Gefühl gibt selbst zwischen zwei Ebenen zu schweben. Wobei „Love or Paranoia“ eher so wirkt, als wäre er zwischen den beiden Ebenen stecken geblieben. So träge und müde, gibt er uns den Rhythmus dieses Songs vor. Lethargie pur! Dieser Song ist eher was für heiße Sommertage, dann wenn man sich eh eher nur rumfläzt und kaum bewegen möchte. Dann ist Your Love in diesem Fall die richtige musikalische Erfrischung. Interessant in jedem Fall wie stark die beiden Songs auseinander gehen. Sie klingen so gesehen komplett unterschiedlich. Also wenn der Kerl mal nach Deutschland kommen sollte, bin ich auf jeden Fall am Start. Diese Gegensätzlichkeit und leichte Verwirrtheit, die seinen Songs innewohnt ist speziell.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*