Review: Joggebukse

Cheezy Pop von Joggebukse

Joggebukse mit Cheezy-Pop aus Norwegen

Heute geht es mit Joggebukse sehr cheezy zu. Das Norwegische Trio um Mats Oven, Petter Helland Olsen und Syver Breiby machen wirklich richtig funkigen Sound. Sie wabern irgendwo zwischen Spacefunk, Electronica und Jazz. Das Trio kommt aus Oslo und schließt so ziemlich alles an den Verstärker an, was irgendwie Bässe und Grooves von sich gibt. Mit „Sunboy“ erschien kürzlich eine neue Nummer des Trios: Eine wirklich fabelhafte R&B Nummer liefern sie hier ab. Für den Track haben sie sich mit Aïda zusammengetan. Hier weht ein D’Angelo Vibe durchs Zimmer, wenn ihr den Track auf laut macht.

Seit 15 Jahren schon kennen sich die Jungs rundum Joggebukse, was natürlich auf Deutsch Jogger heißt. 2020 haben sie schon angekündigt, wird es noch mehr Tracks geben. Darauf bin ich gespannt ehrlich gesagt. Denn bei den Jungs merkst du sofort, wie viel Spaß sie beim Musizieren haben. Sie probieren sich aus und haben den Funk & R’n’B regelrecht im Blut. Das macht richtig Bock!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*