Review: MAUER

Indie-Grunge Band MAUER aus Göteborg

MAUER aus Göteborg

MAUER aus Göteborg

Das Soundkartell stellt Euch heute MAUER aus Schweden im Review vor.

Das Projekt stellt sich wie folgt zusammen:
Björn Osbeck – Guitar
Max Sjöholm – Drums
Svante Osbeck – Voice/Guitar
Daniel Tolergård – Bass

Und gleich zu Beginn des ersten Songs, den ich von dem Projekt überhaupt gehört habe, stellt sich bei mir ein Gefühl der Überraschung ein. Denn hier ist mal wieder eine Gitarrenband, die es mit treibenden Drums und einer gewissen Rauheit versucht. „Ease the pain“ war der erste Kontakt und ich muss zugeben, dass es gerade dieser etwas schleppende, unorthodoxe Sound ist, der das Quartett so interessant macht. Dafür, dass das hier der erste Song der Schweden ist, sind die Jungs gut eingespielt und zeigen, dass es nicht immer kühler Electro-Pop sein muss, der von Schweden aus den Rest Europas erobert.

Interessanterweise haben die Schweden für ihr Projekt ja einen Deutschen Bandnamen gewählt und den kann und muss man unweigerlich mit dem Gitarrensound der vier Herren in Verbindung bringen. Wie ein Brett wirkt das und unerschütterlich. Noch gibts nicht viel von den vier Schweden zu hören. Das könnte sich aber schon bald ändern, hoffentlich zumindest. Denn gerade von rohem Gitarrensound hören wir derzeit viel zu wenig und diesen gilt es auch zu pushen. MAUER könnten hier mal den ersten Schritt machen. Tolle Newcomer, die es zu entdecken gilt!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*