Jacques Labouchere

Jacques Labouchere Americana-Wired Folk

Jacques Labouchere im Sonntagsporträt

Jacques Labouchere im Sonntagsporträt

Im heutigen Sonntagsporträt stellt Euch das Soundkartell den schwedischen Songwriter Jacques Labouchere vor. Er mixt Americana mit Wired Folk.

Wenn ein US-Amerikaner nach Schweden kommt, mag auf den ersten Blick alles anders sein. Ein Amerikaner ist ja doch die Tatsache gewohnt, dass alles viel größer ist. In Schweden ist das nicht der Fall. Gut klar es gibt weite Landschafen. Aber die Schweden sind bodenständig, bescheiden, vielleicht auch etwas zurückhaltend. Also gar nicht so typisch amerikanisch. Jacques Labouchere kam als US-Amerikaner nach Göteborg und ist dort nun als Musiker geblieben.

Er organisiert alles selbst. Bucht seine Konzerte selbst und dementsprechend knapp ist das Budget. Grund genug also auch hier den Songschreiber mal vorzustellen. Ihm eine Bühne zu ermöglichen. Den als Independent-Musiker der mal hier mal dort spielt und immer seine Gitarre dabei hat, geht man wahrscheinlich auch gerade bei Bookern gerne mal als Vagabund durch. Völlig zu Unrecht.

Dass bei Jacques mal neue Musik rauskam ist schon ein Weilchen her. Vor vier Jahren erschien seine gleichnamige Platte und EP mit 5 Tracks drauf. Darauf präsentiert er uns getragenen Folk gemischt mit Americana Elementen. Es gibt dort ihn, ein Klavier, ein smoother Drum-Rhythmus und seine Gitarre natürlich. Das klingt mehr so wie früher in den 60ern. Mehr nach Paul McCartney. Der Sound des Schweden ist jetzt natürlich nicht weltbewegend. Er mäandert immer wieder zwischen einsamen Folk-Tunes und euphorischem Americana. Driftet dann in den Wired-Folk ab und taucht wieder als alleiniger Singer-Songwriter auf. Für mich ist Jacques Labouchere kein Musiker, der Berge versetzen kann. Aber wenn ihr mal die Chance habt ihn live zu sehen, solltet ihr sie beim Schopf packen. Denn leider wird das Budget eines Independent-Musikers auf Dauer gesehen nicht größer. Seine Leidenschaft und Motivation die Musik weiter in die Welt zu tragen allerdings schon.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*