Rezension: Blaue Blume EP – “Sobs“

Blaue Blume „Sobs“ EP Release

Blaue Blume neue EP "Sobs" Review

Blaue Blume neue EP „Sobs“ Review

Silke Knauer hat für Euch die Band Blaue Blaume aus Kopenhagen mitsamt ihrer neuen EP „Sobs“ entdeckt.

„Die Blaue Blume ist ein zentrales Symbol der Romantik“… mal wieder Danke Wikipedia. Dann schauen wir doch mal wieviel Romantik uns die Dänen hier bieten. Den Einstieg macht der Song “Macabre“. Es ist ein fröhlicher Song zu einem ernsten Thema, dem Sterben. Anscheinend beschäftigen sich zur Zeit einige Dänen mit diesem düsteren Thema in fröhlicher Runde (siehe Rezension von Asthmetic Harp – Moorgate). Als erstes mag ich diese zitternde instabile hohe Stimmen des Sängers Jonas Smith, die gibt den Liedern gleich einen ganz besonderen Touch. Dazu kommt einiges an Elektronik und Rhythmus.

Schon Ende 2016 haben die vier Dänen diese vier Stücke aufgenommen, in einem Haus, das von einer religiösen Sekte benutzt wurde. Sie wollten den seltsamen Raum nutzen um neue Klangräume zu schaffen. Ich würde sagen: “Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!“
Der zweite Song “Ebony“ klingt erstmal ganz anders, tendiert mehr zur Elektronik und wirkt im gesamten melodischer. Sie schaffen es aber auch hier einen vollen Klang zu schaffen und ihre Romantik umzusetzen.

Im dritten Song “Mayhem“ wirkt die Melodie noch fröhlicher hinterlegt und die Stimme tiefer und transportiert einen Gesamtklang der schön wirkt und wirklich den versprochenen Raum einnimmt. Gebrochen von verzerrten Stimmen und sphärischen Klängen, nochmal gebrochen durch Gitarre und klarem Gesang ein tolles Indie-Electonic Werk.

Blaue Blume neue EP "Sobs" Review

Blaue Blume neue EP „Sobs“ Review

“Haven_t you“ setzt noch mehr Gefühl drauf und überrascht mit reduzierter Musik und vordergründigem gefühlvollem Gesang, der mir nach wie vor sehr gut gefällt. Ich mag die verträumten Elemente der EP, die dem Hörer Raum gibt zu träumen und trotzdem wippt man mit und kann die Atmosphäre einfach nur genießen.
The Smith sollen hier viel Einfluss ausgeübt haben und nun ja, ich glaube das kann man hören. Aber Blaue Blume haben es geschafft, ihren eigenen Sound zu kreieren und die Welt um Musik zu bereichern, die es so noch nicht gab. Ein Muss ist auch das Album “Syzygy“ welches 2015 erschienen ist. Der Beginn einer schönen Musik-Reise, die es sich lohnt zu gehen.

Der erste Song ist mein Liebling, aber es ist nun an Euch zu entscheiden…

Zusätzlich möchte ich natürlich darauf aufmerksam machen, dass wir die neue EP als Vinyl verlosen. Schreibt Euren Lieblingssong bis zum 30.11.2017 an soundkartell@gmail.com und ich drücke Euch die Daumen.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*