Videopremiere: „The Girl With No Eyes“ von LOKI

Wenn Poesie und Klänge zu etwas Neuem werden: Videopremiere „The Girl With No Eyes“ von LOKI

Das Musik-Projekt LOKI aus Deutschland mit exklusiv dem neuen Video zu "The Girl With No Eyes"

Das Musik-Projekt LOKI aus Deutschland mit exklusiv dem neuen Video zu „The Girl With No Eyes“

Exklusiv präsentiert Euch das Soundkartell das neue Video des deutschen Musik-Projekts LOKI und Redakteur Wolfgang Baustian hat sich dazu bereits seine Gedanken gemacht:

Exklusiv darf Euch das Soundkartell das neue brandneue Video zum Song „The Girl With No Eyes“ des deutschen Musik-Projekts LOKI vorstellen. Hinter dem Projekt steht kein geringerer als der Songwriter und Produzent Marc Grünhäuser, der mit seinen Kreationen unter dem Namen LOKI für sich selbst in neue Dimensionen vorstossen möchte. Musikalisch hat er hierfür allerhand zu bieten, lassen sich seine Kompositionen durch eine ganz besondere Atmosphäre erstmal gar nicht so schnell greifen. LOKI scheint mit den Tönen sowie Klängen zu spielen und verschafft ihnen erst durch das Zusammensetzen so was wie Magie einzuhauchen.

Scheint „The Girl With No Eyes“ beim ersten Hinhören irgendwo zwischen Indie- und Synth-Pop sowie ein wenig New Wave angesiedelt zu sein, bieten jedoch die Songs wesentlich mehr Tiefe als zuerst zu erwarten ist und erinnern bald eher an Symphonien. So auch bei „The Girl With No Eyes“, das mit dem zugehörigen Video Klänge und Bilder zu einer einzigartigen Verbindung verschmelzen lässt. Das Video der jungen Filmemacherin Anna Balthasar fasziniert mich bereits durch seine Gegensätze sowie der inhaltlichen Spannung durch den Handlungsstrang der zwei Protagonisten.

Könnte man schnell auf die Idee kommen, dass es sich hier um etwas ähnliches wie den Garten Eden sowie Adam und Eva handeln könnte, scheint es aber auch um unerfüllte Liebe, Emotionen, Leidenschaft sowie Happy End, aber auch Verletzlichkeit gehen. Denn oft stehen auch die Stacheln der Kakteen im direkten Gegensatz zur zarten Erscheinung der „Eva“ zu stehen. Wie schon an Hand meiner Gedanken zu lesen, steht die Story jedem Betrachter völlig offen gegenüber.

Fest steht allerdings, dass LOKI aka Marc Grünhäuser durch seine dichten Klangteppiche etwas dem aktuellen Trend entgegen setzen möchte. Das setzt sich in seiner am 27. September erscheinenden Debüt-EP „The Tales Of Antheon The Rabbit“ weiter fort, verfolgt er doch die Idee eines Konzept-Albums, wo die Geschichte eines Hasen erzählt wird, der loszieht um die Welt zu erkunden. Man merkt schnell, LOKI möchte anders sein und mit frischen Konzepten dem Business seinen Stempel aufdrücken. Nun besitzt LOKI zwei Komponenten, die für einen Erfolg entscheidend sind: Mut und Talent. Mit Beidem gut gerüstet sollte dem nichts im Weg stehen … aber bis dahin: Film ab!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*