Videopremiere: „Summer Never Ends“ von Little Winter

Dänischer Indie-Rock auf der Überholspur: Videopremiere „Summer Never Ends“ von Little Winter

Glühender Rock und Pop irgendwo zwischen Melancholie und stürmischem Sentimentalismus: Little Winter aus Aarhus

Glühender Rock und Pop irgendwo zwischen Melancholie und stürmischem Sentimentalismus: Little Winter aus Aarhus

Exklusiv darf Euch das Soundkartell das neueste Video der erfolgreichen dänischen Band präsentieren und Redakteur Wolfgang Baustian durfte bereits einen Blick wagen.

Exklusiv beim Soundkartell: Video zur Single "Summer Never Ends" von Little Winter

Exklusiv beim Soundkartell: Video zur Single „Summer Never Ends“ von Little Winter

Das Jahr 2019 wird für die dänische Band Little Winter bestimmt für lange Zeit gut in Erinnerung bleiben. Denn hier haben sie die Weichen für ihren Erfolg gestellt: Platten-Vertrag beim etablierten Label Celebration Records, im Februar mit der Single „Summer Never Ends“ (unsere Rezension findet Ihr hier: Link) ein erstes kräftiges Ausrufezeichen gesetzt, im März die gleichnamige Debüt-EP nachgeschoben und im großen Stil die Bühne vom SPOT Festival, dem Grim Fest sowie exklusiv das Roskilde Festival gerockt. Nun summt der gesamte Norden landauf und -ab unablässig ihre eingängigen Tracks, die allesamt Ohrwurm verdächtig sind.

Aber um wieder zum Anfang der Bandgeschichte zu kommen, quasi dem Ursprung des Erfolgs, wurde nun noch um die Debüt-Single „Summer Never Ends“ ein grandioses Video herum gewerkelt. Tja, und dem Team vom Soundkartell, als Fans erster Stunde, wurde nun die Ehre zuteil, dieses Werk als erstes mit der Welt zu teilen. Mächtig viel Stolz wummert in unserer Brust, feiern wir doch eine der großen Entdeckung aus der Musik-Hochburg Aarhus. Dazu quasi noch als Warm-up für Ihren heutigen Auftritt UHØRT Festival in Kopenhagen. Wie geil ist das denn bitte!

Auf dem nun auf Zelluloid gebannten Track erwartet uns ein Road-Movie, welches auf der Länge von 3:36 min nicht nur alle Gefühlszustände von absoluter Glückseligkeit bis hin zur puren Verzweiflung widerspiegelt, sondern letztlich auch das ursprüngliche Thema von „Summer Never Ends“ wieder aufnimmt. Nämlich die Vergänglichkeit von Momenten und Stimmungen, genauso wie die Unbeständigkeit und unerwarteten Wandel von Ereignissen. Mehr soll auch gar nicht gespoilert werden, möchte ich doch der Spannung keinen Abbruch tun 😉

Mitreißend ist nach wie vor die Magie, die die Musik von Little Winter inne hat. Geradezu bestechend war von Anfang an der hohe Reifegrad der fünf jungen Dänen, der nach meiner Meinung bereits ab dem Start auf Augenhöhe mit Stars wie Coldplay war. Getreu dem Motto „Qualität setzt sich immer durch“ konnte dem kometenhaften Aufstieg von Little Winter nichts mehr im Weg stehen. Jetzt würde ich mir nur noch Wünschen, die Boys aus Aarhus bald auch bei uns auf recht vielen Bühnen bewundern zu dürfen, um dann ganz und gar dem Zauber ihrer Musik zu erliegen. Nun aber genug geschwärmt … Film ab:

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*