Vertigo

Vertigo – Kein Platz für Hipster-Attitüden

Vertigo aus München

Vertigo aus München

Ab nach Bayern, nach München. Es erwartet Euch heute die Alternative-Rock Band Vertigo.

Vor einigen Wochen waren sie bereits Substanz of the Week bei SubstanzFM und heute möchten wir Euch die Münchner Alternative-Rock Band Vertigo etwas genauer vorstellen. Vier Studenten aus München haben 2012 die Band gegründet. Mit Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug sind Vertigo ganz klassisch besetzt und sie widmen sich auch dem ganz erdigen Alternative-Rock Sound. Ganz bodenständig also. Obwohl sie sich schon auch noch im Indie-Rock und stellenweise im Pop bewegen.

Mit “Highroad To Happiness” haben wir einen ihrer Tracks als erstes gehört. Und schon da waren wir überrascht welch großes Potential in der Band steckt. Der Song hat so ziemlich alles, was man sich aus dem Genre-Bereich so wünschen kann. Richtig griffige und trockene Gitarrenriffs und eine schnell mitsingbare Hook.
Doch es geht auch mal balladig wie in “You And Me” zu. Der Songtitel lässt es ja schon vermuten.

In München sind sie fest verwurzelt und haben sich durch ihre diversen Awards wie dem Gewinn des Amper Slam Bandbattles (2014) oder dem House of Music Bandcontest der MHMK eine treue Fangemeinde erspielt, die über Bayern hinaus geht. Sie klingen ohnehin nicht wie die klassische Klischee-Rock-Band aus Bayern. Für uns sind Vertigo in jedem Fall auch überregional Festival- und Gigtauglich und repräsentieren bestens cdas Bundesland mit ihrem tollen Alternative-Rock Sound.

Ob es denn dann auch entscheidend auf das nächste Level geht entscheidet wohl auch das glückliche Los, ob sie den Sprung schaffen. Einen ersten Stein haben sie mit Sicherheit mit ihrer ersten EP ins rollen gebracht. Klar ist Bayern ein “Rock-Bundesland”. Doch Vertigo bedienen absolut keine Standard-Gitarrenriffs. Wir haben ihren kratzigen und erdigen Sound richtig schätzen gelernt und hoffen natürlich, dass sich die Band noch weiter etablieren wird. Hier ist Gott sei Dank nicht viel Platz für Hipster-Tum oder irgendwelche Electro-Pop Trends.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*