Tipp: EP „Where We Are“ von VICTOR.

Neues junges Musik-Projekt wildert in Electronic, Folk, Pop und HipHop: EP „Where We Are“ von VICTOR.

VICTOR. startet mit EP "Where We Are" durch

VICTOR. startet mit EP „Where We Are“ durch

Das Soundkartell hat mit dem jungen Künstler einen spannenden Tipp parat. Redakteur Wolfgang Baustian hat in die EP reingehört.

Wer jung ist, den scheren Konventionen einen Dreck. Da sind halt andere Dinge wichtig: Emotionen, Impulsivität und Können sowie eine gehörige Prise der eigenen Überzeugung. All das scheint der junge Musiker VICTOR. in sich vereint zu haben. Denn seine EP „Where We Are“ wurde gänzlich in Eigenregie produziert, um sich und seine Kompositionen der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Obwohl die Tracks von VICTOR. eher in den Bereichen Electronic, Folk, Pop und auch ein wenig HipHop einzuordnen sind, ist auch das für mich ein wenig Punk. Denn erst gar nicht zu versuchen, sich einem Musikstil unterzuordnen, sondern einfach seiner inneren Stimme zu folgen, Stile hin und her zu mixen darf auch schon gerne als Wild und herausfordernd erachtet werden.

Jetzt darf man aber keine schrillen Werke von VICTOR. erwarten. Denn seine sechs Songs sind eher ruhig, innig und fließend. Mal etwas experimenteller wie bei „Facing Mirrors“, oder wie bei „Think“ musikalisch wie stimmlich etwas bei Peter Heppner angelehnt, oder wie bei „Brain Abuse“ so ganz Singer/Songwriter mäßig. Für mich schein VICTOR. ein wachsendes Projekt zu sein und darf gerne noch an der stimmlichen Präsenz zulegen.

Jedoch hat VICTOR. bereits das Gespür für die Höhepunkte in seinen Songs und weiß akustisch immer die richtigen Akzente zu setzen. Der Rest wird sich bestimmt noch weiter entwickeln und bleibt somit ein spannendes neues junges Projekt. Und das unterstützt man doch wirklich gerne!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*