tagebook von Soundkartell KW09

tagebook von Soundkartell KW09

Mikill Pane mit "Let MC It"

Mikill Pane mit „Let MC It“

In dieser Woche starten wir hier beim Soundkartell wieder in eine Woche voller neuer Musik. Die bekommt ihr unter anderem mit ein paar Tracks von JIMBO, Douglas Firs, Me + Marie, THØSS und vielen mehr.

Beginnen möchte ich mit dem Berliner Rapper JIMBO. Letzte Woche erschien mit “Okay So” die erste EP des gebürtigen Freiburgers. Ein Wort, das mir da sofort über die Lippen kam war: Das war eine kleine Überraschung. JIMBO ist ja noch so unglaublich unbekannt verglichen mit all den anderen Rappern, die ja unfassbar gepusht werden. Der Berliner hätte es mit seinem Flow und seinen Beats mehr als verdient. In der Soundkartell-Sendung dürft ihr sogar zwei Tracks von ihm exklusiv hören!

JIMBO – Aah

Noel Gallagher ist nicht gerade bekannt dafür, dass er nette Dinge über andere Menschen zu sagen hat. Im Fall von Douglas Firs allerdings war es so: „I like this instantly“, offenbarte Gallagher, als ein belgischer Radiomoderator ihm den Song „Caroline“ vorspielte. Tja was soll man da dann auch noch großartig hinzufügen wenn ein Noel Gallagher so etwas über eine neue Single wie eben jene von Douglas Firs sagt? Am besten nichts. Einfach anhören und genießen.

Douglas Firs – Caroline

Am 26. Februar erschien auf New West Records das neue Album des gefeierten
Duos Lily & Madeleine. Das dritte Album der beiden Schwestern trägt den Titel „Keep It Together“. “Hourglass” ist die erste Single vom Album und geht so.

Lily & Madeleine – Hourglass

Weiter geht es mit der neuen Single der Berliner Musikerin Masha Qrella. Die heißt “DJ” und ist Bestandteil ihres kommenden Albums “Keys”, das am 15. April bei Morr Music erscheinen wird. 11 Songs werden auf dem Album drauf sein und daran hat die Berlinerin über ein Jahr lang dran gebastelt. Was erwartet Euch? Ich denke mal: Disco-Pop!

Masha Qrella – DJ
Me + Marie

Me + Marie

„You don’t know, what love is“, singen sie wieder und wieder, während das böse Riff stetig an Schärfe gewinnt und der Song sein wuchtiges Finale anbahnt. Me + Marie, das sind Maria de Val (voc,drums,guit) und Roland Scandella (voc, guit,bass). Mit “You Don’t Know” bekommt ihr es jetzt gleich mit einem Song zu tun, bei dem ihr Euch gar nicht großartig fragen müsst, wieso ihr die beiden ab sofort unbedingt auf dem Schirm behalten solltet. Das Soundkartell sagt’s Euch.

Me + Marie – You Don’t Know

Der Wahnsinn. Der absolute Wahnsinn, was Brite aus Fleet da für einen Song rausgebracht hat. “IWITW” heißt der und der hat mich wirklich von der ersten Sekunde an gepackt. Der Gesang erinnert ein bisschen an den von City And Colour. Nur, dass der Brite jetzt erst richtig loslegt. Mal sehen. Das Soundkartell sagt: Das könnte sein Jahr werden. Und der geht noch richtig steil.

THØSS – IWITW

Weiter geht es mit den Silversun Pickups. Das vierte Studioalbum der Silversun Pickups trägt den Namen „Better Nature“ und hat drei Jahre auf sich warten lassen. Als Produzenten haben sie sich abermals Jacknife Lee (U2, Two Door Cinema Club, Crystal Castles) ins Studio geholt, der auch schon für das letzte Album „Neck Of The Woods“(2012) verantwortlich war. Die neue Single “Circadian Rhythm” erschien letzte Woche am 26.02.

Silversun Pickups – Circadian Rhythm

Aufgewachsen in Richmond, Virgina begann Grubbs im zarten Alter von 5 Jahren Klavier zu spielen: Brahms, Bach und Beethoven waren die Meister, die ihn inspirieren sollten. Es war letztes Jahr am 25. September als The End Records die erste EP “Homeless Poets” veröffentlicht hatte. Jetzt, am 26.02 erschien mit „Overreactivist“ das erste Album des Songwriters. “Golden” ist daraus seine neue Single und die ist entzückend!

Wakey Wakey – Golden
Matthew Logan Vasquez

Matthew Logan Vasquez

2015 war für Matthew Logan Vasquez ein Jahr großer Veränderungen. Er zog mit seiner norwegischen Frau Marthe von Brooklyn nach Austin, erlebte die Geburt seines erstens Kindes Thor und nach einem Jahrzehnt mit seiner nicht nur von Kritikern gelobten Band Delta Spirit hat er sich nun entschieden, zum ersten Mal was alleine auf die musikalischen Beine zu stellen. Das Ergebnis ist sein Solo-Debüt „Solicitor Returns“. Davon gibt es jetzt die neue Single “Everything I Do Is Out” und die zeigt wie unglaublich gut der Songwriter ist! Mit gerade Mal 1.500 Likes auf Facebook steht er gerade noch am Anfang seiner Karriere.

Matthew Logan Vasquez – Everything I Do Is Out
Mikill Pane mit "Let MC It"

Mikill Pane mit „Let MC It“

Auch für den britischen Rapper Mikill Pane aus London geht es musikalisch weiter. Mit “Let MC It” erschien eine neue Platte des begnadeten Rappers, der ja auch immer wieder für einen tollen Kunstgriff gut ist. Er produced seine Videos selbst und zeigt, dass Do it yourself da eine ganz neue Bedeutung zufließt. Mit “Track One” hört ihr jetzt den ersten Track seiner Platte.

Mikill Pane – Track One

Paul Hammer, Lauren Zettler, Alex Foote, Ben Marshall und Andrew Pertes das sind Savoir Adore. Mit “Giants” erschien letzte Woche die neue Single der Band aus Brooklyn. Seit 2007 machen die fünf Musiker jetzt schon zusammen Musik und herauskommt da richtig guter Indie gemischt mit Folk-Pop. Auch “Giants” ist ein wirklich toller Track!

Savoir Adore – Giants
Cataldo aus Seattle

Cataldo aus Seattle

Wirklich bekannt ist der Songwriter Cataldo aus Seattle bisher nicht. Gerade mal knapp 3.000 Facebookfans und erst letzte Woche bin ich mit “In Now And Then” auf die Musik des US-Amerikaners gestoßen. Viel zu spät wie ich finde. Aber behaltet Eric Anderson, wie er mit bürgerlichem Namen heißt mal auf dem Schirm.

Cataldo – In Now And Then

Den Abschluss, also den krönenden Abschluss macht der Indie-Pop Musiker Matt Honkonen. Auf Facebook heißt er nur Honkonen, also nicht verwirren lassen. Im Herbst 2015 erschien mit “Take Me Home” das zweite Solo-Album des begnadeten Musikers. Das kommt sehr folky und auch ein bisschen rockiger daher. “Sea Of Clouds” war der erste Track, den ich von ihm gehört habe. Der hat sofort gezündet. So muss das sein. In diesem Sinne, wünsche ich Euch beim Soundkartell eine schöne musikalische Restwoche. Wie immer halt.

Matt Honkonen – Sea Of Clouds

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*