Sonntagsporträt: Sofia Hedia

Pop-Entdeckung Sofia Hedia aus Kopenhagen – Sonntagsporträt

Sofia Hedia aus Kopenhagen - Fotocredit: Daniel Buchwald

Sofia Hedia aus Kopenhagen – Fotocredit: Daniel Buchwald

Wir haben die Dänin Sofia Hedia für Euch entdeckt.

Die Stimmlage: recht hoch. Die Anmutung ihres Songs „FLY“: Sehr poppig und luftig. Die Dänin Sofia Hedia aus Kopenhagen liebt immer noch Retro-Synthesizer, und ihre Lieder sind auf Dänisch, aber die Sprache hat sich in Richtung Minimalismus bewegt. Wir verstehen zwar nicht viel, außer du kannst Dänisch, aber das macht nichts wie ich finde. Denn die Dänin kreiert hier einen Sound, der so typisch nach dänischen Electro-Pop klingt. Kühler, ein bisschen Retro-Stil und eine herausragende Produktion der Songs. Das klingt nicht nach Newcomer-Amateur-Sound. Sofia Hedia wurde ursprünglich als Pianistin und Songwriterin am Königlichen Konservatorium in Dänemark ausgebildet, hat aber schon von ganz früh auf erste Songs geschrieben. Einige Jahre schrieb sie auf Englisch, aber nach einem Treffen mit dem Sänger und Mentor Søren Huss begann sie auf Dänisch zu schreiben. Die dänische Sprache gibt Sofia Hedia eine mutige Präsenz in ihren Liedern, und sie fühlt, dass sie etwas mit ihrer Musik und Liedern will.

„FLY“ war bzw. ist ihr erster Song, der auf Spotify im Kanal steht. Da bin ich mal gespannt, was von ihr noch nachkommt. Für den Deutschen Markt wird das wohl leider nichts, solange sie beim Dänisch bleibt. Aber für Dänemark-Liebhaber ist das eine gute Entdeckung.

Den Song „FLY“ könnt ihr Euch hier direkt mit nur einem Klick runterladen!

 

Hör doch hier mal rein!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*