Sonntagsporträt: Erika de Casier

Dänische Soul Entdeckung Erika de Casier – Sonntagsporträt

Erika de Casier aus Kopenhagen

Erika de Casier aus Kopenhagen

Wir haben im Sonntagsporträt die Dänin Erika de Casier für Euch entdeckt.

Viel erfahren wir ja nicht von der Musikerin Erika de Casier. Sie kommt aus Kopenhagen und macht einen smoothen Soul, R’n’B Sound. Ganz eigen. Den hat sie sich im Grunde auch so angeeignet, so hat sie auch ihr eigenes Label gegründet und macht alles selbst. „Do My Thing“ ist der erste Eindruck, den man bei ihr auf ihrem SoundCloud Profil bekommt. 90s G-Funk. Sehr groovy und funky zugleich. Erika de Casier produziert Songs, die man so schnell nicht in eine Schublade stecken sollte. Smoothe Beats und eine zuckersüße Stimme kommen da zum Vorschein. Sie versucht in ihren Songs einen gewissen Style aufzusaugen, der ihre Jugend widerspiegelt. Alte MTV Musikvideos, Biken im Park und ein bisschen abhängen.

Die Musikerin ist in ihren jungen Jahren schon mega viel rum gekommen. Sie hat bereits in Ländern wie Portugal, Dänemark und in den Staaten gelebt. Ihre Eltern sind eigentlich Belgisch und kommen aus den Kap Verden. Durch das viele Umziehen, war es für sie immer schwer Kontakt zu ihren Freunden zu halten und auch weiterhin mit ihnen befreundet zu sein. Das lässt einen kreativ werden und man schätzt die Kontakte auch mehr. Der Sound der Dänin ist mega spannend und ich finde schon, dass man auch ganz gut abtauchen kann, während man ihrer smoothen Beats lauscht. Ich brauche ein bisschen, bis ich vollends Zugang zu ihren Songs habe. Aber Singles wie „Do My Thing“ sind schon richtig nice Tracks.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*