Rod Ladgrove

Rod Ladgrove Singer-Songwriter – Sonntagsporträt

Rod Ladgrove im Sonntagsporträt

Rod Ladgrove im Sonntagsporträt

Das Soundkartell stellt Euch heute den Singer-Songwriter Rod Ladgrove aus Port Pirie im Sonntagsporträt vor.

Mal wieder so ein Gitarrenspieler. Ein Singer-Songwriter, der versucht die Welt mit seinen herzzerreißenden Songs zu erobern. Klitschig, schnulzig und höchst emotional. Das ist Standard. Und leider Gottes immer auch noch die überwiegende Mehrheit an Songwritern, die etwas bis sehr viel von sich halten. Dabei würde ein bisschen weniger Pathos gut tun.

Rod Ladgrove drückt zwar in seinem neuen Song mitsamt Video auch auf die Tränendrüse, tut dies aber nicht so offensichtlich. Und auch nicht so, dass er sagt: Leute schaut her, mir geht es schlecht und deswegen muss ich solch traurigen Lieder schreiben. Nein „Home Is Just a State of Mind“ ist zwar auch traurig, mutet zumindest so an, aber ist im Gegensatz zu seinen Kollegen niemand der deswegen gleich los heulen muss.

Vergleiche mit Dylan fallen bei dem Australier dabei ganz nebenbei. Die Australier fahren in jedem Fall auf ihren neuen Songschreiber ab. Über 2 Millionen Mal wurden seine Songs auf Spotify schon gestreamt, was sich bei der Größe von Australien allerdings wieder relativiert. Der Markt ist einfach größer, als zum Beispiel ein Musikmarkt in Deutschland.

Für Rod könnte es so langsam auch in Deutschland mit dem Durchbruch schaffen. Dazu müssten seine Songs erfahrungsgemäß allerdings noch etwas mehr Drive bekommen. Denn so ist das für viele wohl noch etwas träge, wenn auch natürlich sehr schön.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*