Review: Young Couple

Dänisches Psych-Quartett Young Couple

Young Couple im Review; Fotocredit: Anton Bremer

Mikkel kruse Nielsen, Jens Brøndum Petersen, Christian Haldrup Jensen und Jonas Tøibner Lindberg Hansen sind die vier Jungs der Band Young Couple aus Kopenhagen. Euch erwartet leicht introvertierter, aber auch fabelhafterer Rock, der gemixt ist mit Indie-Elementen. Gerade mal 2 Tracks gibt es derzeit von der Band. Auf der einen Seite kann man sich dadurch schon ein Bild machen, wohin die Reise geht, aber andererseits braucht es schon noch ein paar Songs, um ein Gesamtbild herstellen zu können. Über die bisher zweite Single „Sharpenend Lines“ der Band, sagen die Jungs selbst:

‚Sharpened Lines‘ ist die Suche nach einem eigenen Platz im Leben. Es ist ein beharrlicher Glaube an das Besondere und Vielseitige, der von einer existenziellen Unsicherheit ausgeht, die das schöne Chaos ausdrückt, was Existenz auch sein kann. ‚Sharpened Lines‘ ist eine Geschichte davon jung und unruhig zu sein.




Hört sich jetzt erstmal super romantisch, aber auch gedankenschwer an. Aber genau so klingt auch der Song. Er pendelt zwischen schroffem Rock, der gar nicht geradlinig verläuft und sanften und eingebetteten Indieverläufen. Das ist genau der Punkt, den ich oben meinte: Young Couple probieren sich derzeit noch aus und schauen wohl gerade, was gut als Band funktioniert und was eher nicht. So werdet ihr auch beim Zuhören schon auch selbst fragen: Ist das jetzt Indie? Ist das jetzt Pop? Oder doch Psychedelic? Über diese Frage müsst ihr selbst entscheiden.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*