Review: You, Nothing.

You, Nothing. aus Verona

You, Nothing. aus Verona im Review

Heute geht es nach Verona zur Shoegaze Band You, Nothing.. Im September 2019 entstanden, fingen sie an Songs zu schreiben, was in einem Album mündet. Das erschien aber aufgrund von Corona noch nicht. Oktober 2020, war es dann dann soweit und zumindest erschien mit „Waves“ die erste Single der Band. Am 01. Februar kam dann mit „Reflectie“ die zweite Single raus. Das Wort stammt aus dem Holländischen und ist eine Widmung an die holländischen Wurzeln der Sängerin der Band.




Viel mehr erfahren wir nicht über die vierköpfige Band aus Italien. Außer, dass sie gerne auf den Retro-Zug aufspringen. 80er Jahre, TV VHS Kassetten, die man ständig auf Repeat ansieht. Ihr Motto dabei: Alles kommt, alles geht. Es ist wie in einem Fluss. Alles ist in Bewegung. Und wenn wir die neue Single anhören und uns das Video dazu ansehen, dann wirst du merken, dass der Sound der italienischen Band wirklich super arrangiert ist. Alles strömt durcheinander wie bei einer Flut. So darf es gut und gerne auch mal lärmen.

 

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*