Review: ViVii

Schwedisches Dream-Pop Trio ViVii

ViVii aus Stockholm im Review

ViVii aus Stockholm im Review

Wir stellen Euch das schwedische Dream-Pop Trio Vivii im Review vor.

Emil Jonsson, Caroline Jonsson und Anders Eckeborn sind zusammen ViVii. Was sich erstmal nach einem Husten-Bonbon anhört, ist mit Abstand eines der spannendsten Projekte aus Schweden, das ich seit langem gehört habe. Ich habe mich direkt in den Song „Savant“ verliebt. Diese zuckersüße Stimme von Caroline und das Picking der Gitarre dazu – ein Traum! Also wirklich. Das ist so fließend und herzzerreißend, dass man darauf erstmal klar kommen muss. Also ich zumindest. Den Track könnte ich in Dauerschleife hören und mich reinlegen in dieses Bett an Sounds und wirklich super smoothen Arrangements. Am 15. März kam das erste Album raus und davor folgte schon eine Single „Suckerpunch“, die bei HypeMachine auf Platz gechartet ist. „And Tragic“ war der jüngste Vorbote des Albums. Klar könnte ich unten jetzt die aktuelle Single posten oder den Song, der auf Platz gelandet ist.

Aber hört Euch doch lieber mal in „Savant“ rein. Also hört und seht das gesamte Video, dann könnt ihr schon ganz gut begreifen, wie ViVii ihre Songs konzipieren und aufbauen. Es gibt zum Ende hin eine Passage, wo nur das Picking und ein Sample folgt. Hach Gott, wie herrlich das ist und das macht so viel Bock ihnen zuzuhören und den Sound in sich hinein aufzusaugen. Auch ihre aktuelle Single „And Tragic“ führt das Songwriting ganz stringent fort. Wobei sie gefühlt schon noch ein wenig mehr aus sich heraus gehen. Es ist alles ein Stück weit impulsiver und dennoch haben sie auch hier wieder ihre träumerischen Passagen dabei, in denen man so gerne abschweifen möchte. Also ganz ehrlich: ViVii ist für mich eine DER Entdeckungen für 2019, sofort in jede Playlist gepackt und ihr werdet sie safe im Jahresrückblick sehen.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*