Review: Selkama

Schwedisches Pop-Duo Selkama

Selkama im Review; Fotocredit: Annie Hyrefeldt

Die beiden Brüder Nicolas & Kim Flemström haben sich einst entschieden zusammen Musik zu machen. Als Name dient Selkama und dieser Name kommt nicht einfach aus dem Nichts. Er ist in Gedenken an die Mutter der beiden. Nachdem die beiden schon in früheren Bands gespielt haben, ging es jetzt als Duo weiter. Einfach nur sie zwei und herauskommt dabei ein leicht altmodisch angehauchter Pop Sound, der aber wirklich was kann. Nachdem sie circa ein Jahr lang in ihrer Heimatstadt Stockholm an dem ersten Song gesessen haben, haben sie das Stadtleben für das Landleben eingetauscht. Es ging auf einen Hof nahe Trollhättan. Das war 2018. Auf dem Land wurde eine regelrechte Blockade gelöst, es entstand eine ganze Platte gespickt mit Folk-Pop Melodien und einer trauten Zweisamkeit, die hier richtig stark durchkommt.




So entstehen emotionale Songs, die den anfänglichen Frühling und die ersten längeren Tage gut auffangen. Das Debütalbum „All My Friends Are Growing Up“ kommt noch in diesem Frühjahr raus. Da bin ich mal gespannt, was noch folgen wird. Songs wie „Mosquito Bite“ sind schon mal starke Vorboten für ein wirklich bleibendes Debüt aus Schweden. Der schwedische Sommer kann kommen!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*