Review: RICHTER & LIPPUS

Indie-Folk Duo RICHTER & LIPPUS

Richter+Lippus aus München im Review; Bild: Emanuel Klempa

Daniel Richter & Nina Lippus haben sich eigentlich über eine Dating-App kennengelernt. Dass aus ihnen dann kein Paar wurde, sondern ein musikalisches Duo, welches sich jetzt durch die Newcomer-Szene in München nach oben spielt, ist ein Glück für uns als Zuhörer*innen. Daniels Wohnzimmer wurde inzwischen zum Homestudio und darin proben die beiden. Hier entstehen alle Songs, hier liegt somit auch die Magie ihrer Songs. Eine EP und etliche Singles stehen bei den beiden zu Buche und es soll natürlich noch weiter gehen. Herauskommt dabei immer eine Mischung aus entweder relativ rauem „More“ Indie-Folk oder einem eher zart bespielten Indie-Pop. Eigentlich übernimmt Nina alles was die Vocals betrifft. Daniel arrangiert die Musik drumherum. Doch mit ihren neuen Songs brechen sie dieses Muster bewusst auf. Wir hören sie jetzt gemeinsam im Duett singen zum Beispiel.




Und es kommen jetzt auch elektronischere Elemente hinzu. Nicht nur der reine Indie-Folk, sondern eben auch Electronica, E-Gitarren oder andere Effekte. Das war für die beiden eine komplett neue Erfahrung, so waren sie es von Beginn an eher gewohnt analog, nur akustisch in Wohnzimmern zu spielen oder eher kleineren Konzertsälen. Dass sie ihre Instrumentierung angepasst haben ist auch der Tatsache geschuldet, dass sie größere Locations spielen müssen und wollen. Wobei man auch sehen muss, dass „Breathe“ zum Beispiel kein komplett elektronischer Song ist, es bleibt trotzdem die Singer-Songwriter und Indie-Folk Stimmung erhalten. Nur eben fülliger.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*