Review: Ida Fiona

Norwegische Pop-Newcomerin Ida Fiona

Ida Fiona aus Norwegen im Review; Photo: Amilia Soukri

Heute stellen wir dir Ida Fiona vor. Wie sind über einen schwedischen Blog auf die Norwegerin aufmerksam geworden. Und dann war da ihre erste Single „FOMO“. Ein überaus poppiger Song, der schon krass durchproduziert ist. Also hier stimmt alles: Die Höhen und Tiefen in den Vocals ziemlich glatt produziert, da gibts kaum bis gar keine Ausreißer. Es ist gerade mal ihre erste Single und ich muss sagen: alle Achtung, was die junge Norwegerin hier präsentiert. Durch und durch schon mainstreamiger Pop.




Es glitzert schon ein bisschen, wenn wir uns ihren Song öfter als 1 mal anhören. Bunt knallig ist er noch dazu, fast wie ein Chupa Chups oder ein Lolly. Doch nicht zu bunt wie ich finde. Da würde noch einiges drüber gehen. Früher wäre ich überrascht gewesen, wenn ich gesehen hätte wie weit sie schon ist. Aber irgendwie haben die Norweger, Schweden und Dänen dafür ein Händchen und wollen immer, dass das sofort zündet. Rauf auf die großen Bühnen, Sound für die breitere Masse. Ob das bei Ida Fiona auch zieht, werden wir sehen. Könnte spannend werden.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*