Review: Oscar Enestad

Schwedischer Pop von Oscar Enestad

Oscar Enestad aus Stockholm im Review

Schwede Oscar Enestad hat eine echte Wandlung hinter sich. Also vom schwedischsprachigen Supertalent, zum nunja, international wirklich angesagten Pop-Sänger mit englischen Texten. Könnte man vermuten. Doch es war andersrum. Erst die englischen Texte und dann auf Schwedisch. „Love It“ oder „Sing Of My Love“ sind nur wenige Beispiele dafür, wie er den Sprung geschafft hat. Mit einem großen Label im Rücken könnte man auch ahnen, dass sie ihm dazu geraten haben. Sonst schafft er Sprung nie heraus ins große Meer. So konzipiert er auch seine Songs. Sehr poppig und getrimmt auf Hook zum Mitsingen und leicht schmalzige Songs über die Liebe. Oscar ist gerade mal Jahrgang 1997. Mit 16 wurde er Teil einer der bekanntesten schwedischen Boybands FO&O. Die haben mal als Support für Justin Bieber gespielt. Da weiß man dann auch direkt woher dieser Einschlag von Popmusik kommt.




Nachdem sich die Band aufgelöst hatte, verbrachte er super viel Zeit im Studio und schrieb einige eigene Songs. Seit 2018 releast er jetzt im regelmäßigen Abstand seine Songs und mit jedem Song mehr steigt auch der Erfolg. Lyrisch ist der Schwede schon ein Ass. Er weiß wie er einen um den Finger wickelt und uns mit seinen englischsprachigen Pop-Songs beeindrucken kann. Da wird in Zukunft auch noch viel mehr kommen und der noch größere Sprung raus in die Welt steht ja noch bevor.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*