Review: Oli Hannaford

Britischer Producer Oli Hannaford

Oli Hannaford aus London

Oli Hannaford aus London

Wir haben den Briten Oli Hannaford mit einem umwerfend schönen Track für Euch entdeckt.

Eigentlich müssten wir hier beide vorstellen. Oli Hannaford aus London und seine brillante Begleitung beim Song „Considering Both Sides“: Marna. Denn ihre Vocals schmiegen sich so dermaßen perfekt an die des Briten, dass wir dahin schmelzen. Was für ein umwerfender Electronic-Pop Track, der noch dazu gut produziert ist. Also Beats und Produktion sitzen perfekt und so kann es schon mal passieren, dass wir uns kurzerhand in den Song verlieben. In dem Song geht es darum, was mit einem passiert, wenn man von einer Person zurückgewiesen wird. Wenn auf einmal alles vorbei sein soll und sich zuallererst eines entwickelt: Wut. Aber Wut ist nicht das richtige Mittel, um damit klarzukommen möchten die beiden uns damit vermitteln. Denn die Botschaft ist folgende: Geh lieber einen Schritt zurück und versuche es auf einer freundschaftlicher Basis zu sehen. Das bringt dich weiter.

Wie recht er doch hat. Aber das ist auch leichter gesagt, als getan. So stark und willens muss man erstmal sein. Mir gefällt der Song in vielen Momenten: Dann, wenn er ganz ruhig wird und eine Ruhe gewinnt, die verzaubert. Und auch dann, wenn er wieder Fahrt aufnimmt. Ich könnte mir vorstellen, dass Oli Hannaford mal noch ein großer werden könnte. Die Produktionen ist fabelhaft und er hat das Händchen, mit den passenden Künstlern zusammenzuarbeiten. Er erinnert mich da sogar auch an Gundelach. Aufpassen, was aus ihm noch wird.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*