Review: Kristofer Greczula

Schwedischer Pop-Star Kristofer Greczula

Kristofer Greczula aus Schweden - Fotocredit: Emma Hahmann

Kristofer Greczula aus Schweden – Fotocredit: Emma Hahmann

Das Soundkartell hat für Euch den Schweden Kristofer Greczula entdeckt.

Ok, um das vorab klarzustellen: Kristofer Greczula hat sich früh (mit 16) dazu entschlossen reine Pop-Musik zu produzieren. Das ist sein gutes Recht und somit ist es doch wohl auch klar, dass er so klingt wie er eben klingt. Mainstreamig und für den ein oder anderen Indie-Fan auch eintönig. „Intoxicated Love“ ist allerdings seine neue Single, die seit Mitte April raus ist und ich muss zugeben, dass die es mir ganz schön angetan hat. Cooler Drive und ein Pop-Track, der mit einfachen Mitteln im Ohr bleibt. Also echt. Der bleibt so krass im Kopf, dass ihn in Dauerschleife hören kann. Er ist ja auch perfekt auf 3 Minuten 38 Sekunden getrimmt. Schon früh hat er mit seiner damaligen Band bei einem Major Label angeheuert. Lionheart gehört zumindest zu Universal und somit war sein Weg erstmal klar. Dass er aus diesem Konstrukt allerdings ausbrechen würde, war nicht ganz so absehbar. 2017 war das. Damals reifte in ihm der Gedanke seine Solokarriere zu starten. Es war definitiv der richtige Schritt. Vorher noch schön eine erste Base aufbauen, Connections knüpfen und dann mit diesem kalkulierenden Pop raus an die breite Masse. Das funktioniert! Aber sowas von. Da bin ich ja mal gespannt, wohin das noch geht. Der Kerl könnt noch sehr groß werden!

Die aktuelle Single könnt ihr Euch hier direkt mit nur einem Klick auf’s Bild kaufen!

 

Hör doch hier mal rein!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*