Review: Justina Shandler

Feel-Good Pop von Justina Shandler

Justina Shandler präsentiert Feel-Good Pop

Justina Shandler kommt aus den Staaten und hat unsere Aufmerksamkeit kürzlich mit der EP „Taking Back My Love“ ergattert. Darin fährt sie teils zuckersüßen, aber auch wirklich gut anfühlenden Pop auf. Auch ein bisschen bittersüß und mit einem Zwinkern. Thematisiert werden darunter auch die Trennung von ihrem Freund. Ein Song spielt sogar genau die Situation nach, in der sie ihre Wohnung verlässt, damit ihr Ex die Wohnung mit all seinem Hab und Gut verlassen kann. Das verpackt sie in eine wie schon gesagt bittersüße Melodie und verleiht all dem eine ironische Note.




Auf der EP finden wir auch den Song „Life is good“ , quasi der Schlussakkord der EP. Hier geht es auch um Trennung und darum, wie hart die gesamte Zeit ist. Sie kann belastend sein und lähmt einen in seinem Tun und Handeln. Egal wie die Trennung verläuft man kommt ähnlich wie bei einem Kater vom Alkohol immer zu dem Schluss, dass man nie wieder Lust hat jemanden zu lieben und alles für denjenigen zu geben. Doch das vergeht und es kommen neue Gefühle, neue Schmetterlinge. Am Ende stellt sich immer heraus: Vielleicht hat man zu viel geklagt und gejammert. Das Leben ist trotzdem schön und eigentlich geht es einem ja vergleichsweise noch gut. Wer auf zuckersüßen Pop steht, wird bei Justina Shandler überaus glücklich.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*