Review: Jada

Pop-Perle Jada aus Kopenhagen – Sonntagsporträt

Jada aus Kopenhagen - Fotocredit: Sarah Liisborg

Jada aus Kopenhagen – Fotocredit: Sarah Liisborg

Das Soundkartell hat die Pop-Musikerin Jada für Euch entdeckt.

Mit „Keep Cool“ bin ich vor einigen Wochen in Kontakt gekommen. Bands of Tomorrow hatte die Künstlerin in aller Kürze vorgestellt. Und auch das Magazin Soundvenue hat sie entdeckt. In Dänemark gilt sie aktuell als DIE Pop-Entdeckung, die noch unter dem Radar läuft. Zeit also sie zu entdecken. Zeit für etwas intimen und verletzlichen Pop-Sound. Er ist vor allem aber auch kühl und etwas distanziert. Ihr Song handelt von der Liebe, der Unsicherheit innerhalb einer Beziehung und es geht darum, dass wir ja doch immer unter Druck stehen. Unter Beobachtung und alles an uns kommentiert oder zumindest registriert wird. Emilie Molsted Nørgaard, so heißt sie mit bürgerlichem Namen nimmt uns mit in ihre Pop-Welt und entzückt uns mit ihrem kühlen Sound.

Ich denke mal: Wenn sie so weiter macht, dann wird das noch richtig groß. Vor allem eines ist wichtig: Den Mediensupport hat sie und das ist mitunter das Wichtigste überhaupt, dass man seine Musik ja auch verbreitet bekommt.

Den Song „Keep Cool“ gibt es hier mit nur einem Klick für Euch zu kaufen!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*