Review: Dirt Bike

Dirt Bike Deep-Pop aus Dänemark

Dirt Bike aus Kopenhagen

Wenn du auf experimentelle Klänge, Western und auch Saxophon stehst, dann ist Dirt Bike vermutlich der richtige Musiker. Mit „Roll In The Hay“ habe ich das erste Mal in die Musik des Dänen aus Kopenhagen reingehört. „Blond Dyed Mohawks“ ist die aktuellste Single des Dänen. Die Single basiert auf Elementen aus R & B und Hip Hop und kombiniert staubige Beats mit tiefen Bässen. Mit Westerngitarren, verspieltem Saxophon, chilliger Stimmung und der verführerischen Stimme von Gustav Berntsen beweist Dirt Bike, dass er gekommen ist, um zu bleiben. Das Lied handelt von Fantasien über Flucht in einer komplizierten und einsamen Welt, die sich unter anderem im folgenden Text ausdrücken: „Meine Augen sind schwer, wir sitzen auf einem Dirtbike, fahren durch das Tal, wir sind in der Nacht versunken …“

Wie in der vorherigen Single spielt der Künstler mit vielen verschiedenen Ausdrucksformen und zeichnet sich erneut als vielseitiger Musiker mit großem Potenzial aus. Finde ich mega spannend, was der Kerl so musikalisch auf dem Kasten hat. Klar muss man erstmal abwarten, was der Däne noch so bringt. Gerade mal 2 Tracks können jetzt noch keinen Gesamteindruck schärfen. Dazu benötigt es noch ein paar mehr Songs, die ein klareres Bild von seinem Sound zeichnen. Dennoch ist relativ klar wohin die Reise geht: Ein buntes Gemisch aus Pop, HipHop, Soul und Indie. So divers klingen Newcomer hierzulande selten.

Hol dir hier die aktuelle Single des Dänen!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*