Review: Carlis

Producer-Pop Duo Carlis aus Kopenhagen

Carlis aus Kopenhagen

Carlis aus Kopenhagen

Das Soundkartell stellt Euch das Pop-Duo Carlis aus Dänemark vor.

Das Duo gibt es eigentlich nicht mehr. Seit vier Jahren haben die beiden um Carl Emil Brønnum, Producer und wohnhaft in Kopenhagen zusammen mit Josefine Hilfling keine Musik mehr gemacht. „SODA ALBUM“ war der letzte Release der beiden. Und was für ein schöner! Ja, wirklich. Richtig schöner Electro-Pop, der feinfühlig produziert wurde. Das geht teils dann sogar unter die Haut. Verträumt und auch ein bisschen abschweifend sind die Songs konzipiert. So, dass wir auch nebenher schön zuhören können. Das klingt nach verhangenen Bergen und kargen Landschaften. Düsteren Wäldern und Dickicht, durch das wir nur schwer kommen. Fünf Tracks sind da drauf und alle gehen in genau diese Richtung. Die beiden greifen beim Produzieren auf analoge Synths zurück, Samplers und auch Drummachines. Da liegt ihnen dann erstmal ein Puzzle aus lauter Einzelteilen vor.

Vocals kommen dann noch dazu und daraus wird dann erstmal eine recht fluffige Masse an Electro-Sound gemischt. Es blitzen mal hier ästhetische Shoegaze-Elemente auf, aber auch organische Neo-Disco Elemente. Alles ein wenig freaky und introvertiert. Karg geht es zum Beispiel in „Surfing“ zu. Hier passiert an sich nicht viel. Der Song könnte genauso gut zu einer Kunstinstallation in einem Museum laufen. Typisch Dänisch irgendwie. Schade, dass es bislang keine weiteren Songs mehr gab. Aber wer weiß, wie das noch weiterläuft. Vielleicht tauchen sie eines Tages ja wieder auf.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*