Review: BLENDA

Schwedische Pop Diva BLENDA

BLENDA Pop-R'n'B Entdeckung aus Schweden

BLENDA Pop-R’n’B Entdeckung aus Schweden

Wir stellen Euch im Review die Schwedin BLENDA vor.

Vom 28. Februar bis 02. März findet in Oslo das by:Larm statt. Dafür lassen sich die Veranstalter meist nicht lumpen und bieten ganz schön krasse Künstler aus Skandinavien auf. Entweder bekommt man als Zuhörer dann gestandene Künstler wie Gundelach geliefert oder man darf darauf vertrauen, dass die Veranstalter derbe gute Newcomer an den Start bringen. So wird es auch bei der noch jungen Schwedin BLENDA sein. Bisher ist noch ein mega unbekannt und auf Spotify finden sich vier Songs von ihr. Der bekannteste von denen ist „Chill“ und darauf erwartet Euch ein Pop-Track, der so krass nach vorne geht. BLENDA legt hier alles rein: Fette Beats und Vocals, die straigt nacht vorne gehen. Hier steht eine Musikerin vor uns, die weiß, dass sie so in 1-2 Jahren vielleicht schon den heißesten Pop aus Skandinavien liefern könnte.

Sie kann nicht nur Pop, sondern in „PAYDAY“ ist sie so frech und gewitzt in ihren Vocals, dass sie mit nem Mittelfinger vor einem steht. R’n’B gemixt mit Electro und Beats, die einen auf maximaler Lautstärke wegblasen. Spätestens jetzt stellt sich beim Hören auch dieses bestätigende Gefühl ein, dass sie es schaffen könnte. So viel Präsenz und Selbstverständlichkeit zahlen sich aus. Zumal sie ja auch noch heraussticht und gute Produktionen abliefert. Ich bin mal gespannt, was nach ihr nach dem by:Larm passiert. Könnte sein, dass sie durchstartet.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*