Review: Besphrenz

Sommer-Vibes aus Philadelphia von Besphrenz

Besphrenz kreieren ganz schön fluffige Sommer-Vibes

Besphrenz liest sich wie „best friends“ und wer der Band aus Philadelphia lauscht, der wird sagen: Yes, das hört man. Hier agieren vier beste Freunde, zwei Sänger und 2 Producer und sie formen daraus wirklich wundervoll fluffigen Sommer-Indie gemixt mit Beats, Soul und manchmal auch ein paar HipHop Passagen. Die Freunde kennen sich schon ihr Leben lang und seitdem sie sich kennen schreiben und produzieren sie auch Musik. Genregrenzen? Gibt es hier nicht. Es verwischt alles. Hauptsache es hat einen großartigen Flow und macht Laune. Dass Indie, Rock, Pop, Funk und HipHop koexistieren können, beweisen Besphrenz auf eine Art und Weise, die beeindruckt.

Die Köpfe der Band sind Ryan Howard, Chase Utley, Jimmy Rollins, und Jayson Werth. Sie sind wahre Freunde und richtige Musiker. Die Mischung ist es vermutlich, die diesen Sound des vierer Gespanns so interessant machen. Sie sind ja quasi wie eine Familie. Durch die 20 Tracks auf Soundcloud kannst du dich einfach so durchhören. Das beschwingt und beseelt einen so sehr, das ist unglaublich. Selten habe ich das erlebt, dass es so unglaublich viel Freude bereitet diesen Beats, Indie-Pop Tunes und souligen Ausflügen inklusive Funk-Elementen zu lauschen.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*