Review: ALDO

Lazy Indie-Dreampio von ALDO

ALDO aus Schweden im Review; Foto: Vera Lasthein

Wir dürfen ALDO nicht mit der Band Aldo verwechseln. Die ist nämlich schon etwas bekannter. ALDO kommt hingegen aus Schweden und der junge Musiker hat erst drei Tracks veröffentlicht. „Deeper“, „Flowerful Day“ und „Reaching Out“ sind die drei Singles des Musikers. Im Gegensatz zu den beiden Veröffentlichungen zuvor, ist „Flowerful Day“ ein optimistischer Sommer-Song und steht in ziemlich starkem Kontrast zu seinen sonst normalen Themen wie Kritik an Technologie und Social Media. Hier schlägt er köstlich fuzzy Töne auf seiner Gitarre an. Sehr verspielt, luftig und leicht psychedelisch. Mit „Different Phases“ hat er sein eigenes Label gegründet und macht somit alles in Eigenregie.




Wirklich viel erfahren wir nicht über den Musiker ALDO. Er hinterlässt bei uns mit den drei Tracks allerdings deutlich das Verlangen mehr über ihn zu erfahren. Hoffentlich veröffentlicht er schon bald seine erste EP. Spätestens dann wird eine noch größere Masse auf ihn aufmerksam werden. Wenngleich ALDO erstmal als nischiger Newcomer gelten wird.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*