Review: Elsker Dig For Altid

Electro-Pop Mix von Elsker Dig For Altid

Elsker Dig For Altid aus Dänemark im Review; Foto: Elisa Josefine Zederkof

William Nielsen ist Elsker Dig For Altid. Kürzlich erst noch hatte der Däne nur ein paar Singles veröffentlicht. Seit Ende letzten Jahres dann ist sein Debütalbum „Flyv Som En Vinder“ erschienen. Mit den Singles vorab hatte er schon bewiesen, mit welch großem Ausdruck er versucht seine Songs zu konzipieren. Seine Songs zeichneten sich schon da durch elektronische Elemente wie starke und großflächige Synthesizer aus. Dazu kommt seine stark bearbeitete Stimme. Trotz des starken elektronischen Einschlags haben seine Songs etwas Wildes und Experimentielles an sich. So pumpt sich ein Beat durchgehend durch einen Song.




Schon irre, wie der Däne das schafft, dass seinen Songs trotz der großflächigen Beats und Synths einen gewissen Minimalismus innehaben. Es fällt fast gar nicht auf, dass Elsker Dig For Altid stark varriert. Mal singt er durchgehend. Mal gar nicht und wir wähnen uns in einem Electro Track, rein sphärisch und mit Flächen, die von Synthesizern überzogen sind. Dann taucht er auf und mit seinen stark verzerrten Vocals kreiert er daraus Pop Tracks, gemixt mit HipHop & Electro. Ganz schön wild. Und vor allem dann auch noch auf Dänisch. Für den ein oder anderen Leser*in könnte das schon fast zu wild werden, sich das komplette Album durchzuhören.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*