phlake

Delikater Electro-Pop von phlake

Aus Dänemark: phlake

Aus Dänemark: phlake

Kurz vor Jahresende gibt es nochmal eine ordentliche Portion Electro-Pop Soul auf die Ohren. Das Soundkartell stellt Euch das fantastische Pop-Duo phlake aus Kopenhagen vor.

Mads Bo und Jonathan Elkær das sind phlake. So ungern ich über Spotify Musik höre, bin ich doch manchmal sehr froh, dass es den Anbieter gibt. Denn YouTube sperrt bekanntlich ja manche Songs hier in Deutschland. So hätte ich nie die neue Single “Pregnant” von phlake hören können. Die beiden sind in Dänemark mittlerweile schon etwas bekannter und so sind phlake auch schon bei Sony Music Denmark gesigned. Dadurch erreichen sie natürlich auf einen Schlag ein ganz anderes und vor allem breiteres Publikum. Das hören wir ihrer Single auch an. Die könnte nämlich so ohne weiteres locker bei PULS, FluxFM oder egoFM laufen. Und wäre für die wahrscheinlich von der Anmutung her schon sehr mainstreamig.

Der Sound ist einerseits sehr elektronisch. Das passiert durch die Synthies, an denen Mads Bo und Jonathan Elkær stehen. Aber vor allem auch durch die Beats, die R’n’B Rhythmen und den sehr souligen Gesang. Beim Gesang legen sie sich ohnehin nicht auf einen festen Sänger fest. Es singen beide und das passt ganz hervorragend zusammen. Wenn ich jetzt sagen würde: “Das groovt.” Dann hört sich das ziemlich dämlich an. phlake machen richtig Laune und gerade die beiden Tracks, die ihr bei Spotify findet werden Euch garantiert gefallen, wenn ihr gerade auf den neuen Stil von Electro-Soul-Pop steht. Das erinnert mal wieder stark an Justin Timberlake oder auch an einen Daniel Feels, den ich hier auch schon mal vorgestellt habe. Oder aber auch an Ed Sheeran.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*