Declan O’Donovan

Traurig, aber schön – Videopremiere „Down To The Bottom“ von Declan O’Donovan

Videopremiere Declan O'Donovan; Photo by Alistair Maitland Photography

Videopremiere Declan O’Donovan; Photo by Alistair Maitland Photography

Das Soundkartell präsentiert exklusiv das neue Video von Declan O’Donovan. Lest was Wolfgang Baustian dabei so bewegt hat:

Das Soundkartell beglückt Euch heute mit der Video-Premiere von „Down To The Bottom“ des kanadischen Singer/Songwriter Declan O’Donovan. Hatte Declan O’Donovan bereits 2012 ein erstes Ausrufezeichen mit seinem gleichnamigen Album gemacht, ist nun sein Tatendrang neu erwacht und nach der bereits im März erschienenen Single „Reckless“ folgt mit „Down To The Bottom“ ein weiteres eindeutiges Lebenszeichen.

Das aber Glück und Unglück oft dicht beieinander liegen, wird bei „Down To The Bottom“ und dem zugehörigen Video schnell klar. Handelt es sich hier doch um eine tragische Liebesgeschichte, bei der die am Altar versetzte Braut als letzten Ausweg ihrer Trauer mit Steinen bewehrt im Fluss ertrinkt. Schwere Kost und will erstmal verdaut sein.

So dramatisch und traurig die Story des Songs „Down To The Bottom“ auch ist, so tragisch schön wird er von Declan O’Donovan vorgetragen. Dies ist vor allem seiner herausragenden Stimme zu verdanken, die nicht durch seine Präsenz überzeugt, sondern auch durch seine Authentizität beim singen. Da erzählt Declan O’Donovan nicht nur von Schmerz, vielmehr lässt er es dem Hörer mit jeder Sekunde spüren.

Das zugehörige und von Dustyn Lucas produzierte Video unterstreicht das Thema auf eine sehr einfühlsame Art und führt uns mit grandiosen Bildern durch den mitreißenden Song. In der Annahme, dass uns Declan O’Donovan mit „Down To The Bottom“ an einer sehr emotionalen Erinnerung teilhaben lässt, zolle ich ihm und dem Song den größten Respekt. Das er dabei eben auch noch wunderschön ist, ist die ganz besondere Tragik an diesem Song.

Und wer Declan O’Donovan gerne hören und sehen möchte, muss schnell sein:
12. Mai – Hafen 2 – Offenbach Am Main
13. Mai – Lichtung – Köln
14. Mai – Goldbar – Essen
16. Mai – Blue Note – Dresden
17. Mai – Spielbudenplatz – Hamburg

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*