Debüt-Single: „Drop in the Ocean“ von HONA

Emotionaler Elektro-Pop mit Hit-Qualitäten: Debüt-Single „Drop in the Ocean“ von HONA

Gleich mit ihrer Debüt-Single "Drop in the Ocean" beweisen HONA welches musikalisches Potential in ihnen steckt

Gleich mit ihrer Debüt-Single „Drop in the Ocean“ beweisen HONA welches musikalisches Potential in ihnen steckt

Zwei junge Schwedinnen versuchen aus London heraus die Elektro-Pop-Szene neu zu definieren. Und Redakteur Wolfgang Baustian möchte Euch für das Soundkartell dieses spannende Projekt nicht vorenthalten.

Heute richten wir unseren Blick mit einer ziemlich beeindruckenden Debüt-Single (VÖ 25.9.2020) „Drop in the Ocean“ auf das Elektro-Pop-Duo HONA, welches aus Valentina Ahlmark und Mathilda Ulfes aus Schweden bestehen. Allerdings scheint es erst noch den Spirit von London gebraucht zu haben, wo sie mittlerweile leben und hier ihr musikalisches Coming Out vollzogen haben.

Wie viele von Euch bereits wissen, lass ich mich gerne von spontanen Bauchentscheidungen leiten. So wie auch dieses mal, hat mich doch der Song kurzerhand voll gepackt. Denn aus meiner Sicht stimmt hier einfach alles. Allein der Spannungsbogen am Anfang des Songs, die Überleitung in das Vocalgerüst, bis hin zum Einsatz der mitreißenden und dramatischen Beats. Also Musikalisch eine 1+. Aber nun kommt ja noch das Sahnehäubchen oben drauf!

Denn die zwei Schwedinnen aka HONA verschaffen uns nicht nur musikalisch einen Hochgenuss, sondern geben gleich noch eine bedeutende Message mit auf dem Weg. Scheint es in „Drop in the Ocean“ vermeintlich um Trennungsschmerz zu gehen, möchten Valentina und Mathilda eigentlich mehr das ganze Große im Fokus ihres Songs sehen.

Denn ihre Debüt-Single ist das Ergebnis eigener schwerer Zeiten, in dem sich die beiden Musikerinnen in einem üblen Abwärtszyklus befunden hatten. So möchten HONA uns vermitteln, dass zwar jeder Schmerz real ist, aber letztlich dennoch schon wieder unbedeutend, da wir alle nur ein Tropfen im Ozean sind. Das ist schon eine echt große Metapher und Bedarf echter Größe, seine persönlichen Probleme als kleines Rad in einem großen Getriebe zu sehen. Vielleicht findet sich da für den einen oder anderen ein wenig Trost wieder.

Oh ja, gleich die allererste Single „Drop in the Ocean“ von HONA beeindruckt mich in allen Bereichen. Da bin ich doch mal gespannt, was uns das polarisierende Duo in Zukunft weiterhin zu bieten hat. Einen großen Fan haben sie bereits gefunden!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*