Courtship

Courtship Synth-Pop Entdeckung

Courtship aus Los Angeles

Courtship aus Los Angeles

Eine echte Entdeckung aus Los Angeles habe ich mit Courtship heute für Euch.

Die Gesetze und die Physik des Hypes werde ich nie so ganz kapieren. Wie kann es sein, dass eine Band auf Facebook gerade mal 70 Fans hat, auf Twitter noch weniger Fans hat und ihr Song auf Soundcloud über 20.000 Mal getreamt wurde? Paradox. Aber ulkig zugleich. Denn Courtship, das Synth-Pop Duo aus Los Angeles sind somit ein echtes Phänomen.

Die beiden Musiker Eli Hirsch (21) und Micah Gordon (23) sind nicht nur noch blutjung, sondern auch drauf und dran die Pop-Szene aufzumischen. Das wage ich mal zu behaupten, denn der Track „Stop For Nothing“ hat genau das geschafft. Eli hat früher mal in einer Indie-Rock Band gespielt. Micah war als Jazz Pianist aktiv. Auch diese Kombination ist paradox. So hat der Sound ja doch nichts mehr mit den Wurzeln der beiden am Hut.

Sehr dezente fluffige Vocals treffen hier auf spätsommerliche Synthie-Sounds. Da klingt noch sowas nach Strand und laue Sommernächte, dass Courtship hier noch alles richtig machen. Fröhlich und unbeschwert ist das. Und das ist auch irgendwie das erweiterte Problem der Musik. Noch sind ja keine weiteren Tracks von ihnen aufgetaucht. Es bleibt abzuwarten, wie die anderen Songs klingen. Die ganze Zeit können sie jedenfalls nicht so unbeschwert über die Dünen von Los Angeles wandeln.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*