Review: akleja

Newcomer-Pop Band akleja aus Göteborg

akleja aus Göteborg

akleja aus Göteborg

Das Soundkartell hat akleja aus Göteborg für Euch entdeckt.

„Lost your mind, losing your religion.“ so beginnt die Single „Lost“ von akleja aus Schweden. Einer vierköpfigen Pop-Band, die damit gleich mal in den ersten Zeilen die innerliche Kopflosigkeit des Protagonisten im Songs klarstellt. Sich selbst an jemand anderen verlieren, mag seine schönen Seiten haben. Aber es birgt auch dunkle Seiten. Man wird nicht mehr zurück zu sich selbst finden, dadurch wirkt man verloren.

Ein brachial guter Beginn der bisher unfassbar unbekannten Pop-Band aus Schweden wie ich finde und der Song zieht einen dermaßen in den Bann, dass man nicht mehr weghören kann. Klar mag das alles auch etwas übertrieben sein, aber meine Güte, so fängt man eben auch Stimmen wie man so schön sagt. Ein bisschen Melodrama gehört auch dazu und davon haben die Schweden gut und viel dabei.

Dieser eine Song wars dann aber auch schon. Mehr gibt es derzeit nicht und in Anbetracht der Tatsache, dass das die Debüt-Single der Schweden ist, muss man fast den Hut ziehen. Das klingt schon verdammt weit und so, dass da gleich eine EP folgen könnte. Vor allem ist auch annehmbar produziert und man merkt gar nicht, dass die Band an ihren blutigen Anfängen steht. Mal abwarten. Könnte noch interessant werden!

 

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*