Zwöfl musikalische Highlights für eine Woche

tagebook von Soundkartell

MAS aus Karlsruhe

MAS aus Karlsruhe

Während in Hamburg das Reeperbahn Festival im vollen Gange ist, möchte Euch das Soundkartell mit brandneuer Musik bereichern. Hierzu stellen wir Euch drei französische Songs vor, wie auch den ein oder anderen elektronischen Track.

Beginnen möchten wir diese Musikwoche mit dem Trio Darkstar. Die beiden James und Aiden stammen aus Cheshire, welches in West Yorkshire liegt. Begonnen hat damals alles, als Aiden und James zu zwei live als Producer aufgetreten sind. 2010 erschien dann das erste gemeinsame Album und jetzt sitzen sie gerade wieder in den Studios und nehmen auf. Daraus gibt es mit “Aidys Girl Is A Computer” einen ersten Vorgeschmack. Wundervoll, minimalistisch arrangierter Elektro.

Darkstar – Aidys Girl Is A Computer

 

CANCERby_simon_birk_2_web

 

Am 29. September erscheint von dem Duo CANCER mit “Ragazzi” ein erstes Minialbum. Dahinter verbirgt sich der Songwriter Chorus Grant und der Sänger von When Saints Go Machine. Die beiden formen auf diesem Album unglaublich neue Musik. Sie bauen darin Kontraste auf und experimentieren mit unterschiedlichen Soundmustern. “Same Color As Digital Photography” ist so ein Beispiel und dieses wollen wir Euch nicht vorenthalten.

CANCER – Same Color As Digital Photography

In dieser Woche war es soweit und das neue Album der Rumänen Moonlight Breakfast ist erschienen. Den gleichnamigen Track “Shout” haben sie schon im Vorfeld streamen lassen darauf vereinen sie wieder mal einen absoluten Genre-Clash zwischen Electro, Beat, Swing und Jazz.

Moonlight Breakfast – Shout

Ab nach Salzburg. Dort treffen wir mit Manchester Snow eine aufstrebende und noch ziemlich junge Indie-Rock Band, die gerade eine neue Single veröffentlicht hat. “Pulse” ist die offizielle Single des kommenden Debütalbums, das im Frühjahr 2015 erscheinen soll. Die Single kommt äußerst poppig, rockig und mit vielen Indie-Elementen daher.

Manchester Snow -Pulse

Es gibt Neuigkeiten vom Electronic-Pop Duo VIMES aus Köln. Gerade eben haben sie mit “Celestial” einen neuen Track produziert und dieser bewegt sich in ihrem gewohnt melancholisch und raffiniert elektronischem Gefilde. Über sieben Minuten lange Sphären und tolle, nicht ganz so gehypte elektronische Klänge hören wir da.

VIMES – Celestial

Es geht mit HipHop aus Australien weiter. Purpose heißt der Gute und hat letzte Woche mit “Bad Kids Camp” zusammen mit DJ Butcher einen neuen Track herausgebracht. Vor allen Dingen der Süden Australiens hat in den letzten Jahren immer wieder unglaublich gute HipHop Künstler hervorgebracht. Hierzu zählt mit großer Sicherheit auch Purpose.

Purpose – Bad Kids Camp

 

Monogrenade_Anouk Lessard

 

Von Australien aus geht es für uns nun nach Montréal, in den französischen Teil Kanadas also. Dort treffen wir auf das Sextett Monogrenade. 2008 wurde die Band gegründet und hat in ihrer Heimat schon so einiges abgeräumt. Kein Wunder bei diesem verträumten französischem Sound. “Ce Soir” ist ganz liebevoll mit etlichen Gitarren und nahezu eingehauchten Vocals arrangiert. So klingt französischer Indie-Pop.

Monogrenade – Ce Soir

Wir bleiben in der gleichen Stadt, wechseln allerdings das Genre. Wir verlassen die Indie-Gefilde und kommen in einen Bereich der von R&B und Electronica-Sounds geprägt wird. Die Rede ist vom Solokünstler Black Atlass. Gerade einmal 18 Jahre ist dieser alt und hat mit “Blossom” einen grandiosen Track rausgehauen. Erinnert ein bisschen an einen James Blake, nur, dass Black Atlass melodischer und eingängiger ist.

Black Atlass – Blossom

Wir kommen nun zu einem Künstler, den wir seit seinen Anfängen begleiten und hören. Damals, im Jahr 2011 sind wir das erste Mal auf Ben Mazué aufmerksam geworden. Sein damaliges erstes Album schlug nicht wirklich ein. Doch jetzt steht er u.a. bei Columbia – Sony Music unter Vertrag und hat sich unserer Meinung ganz prächtig entwickelt. Von dem jungen Herren aus Paris gibt es eine neue Single. “25 ans” heißt diese und geht eher in die Richtung Sprechgesang.

Ben Mazué – 25 ans

Bei der Familie Cohen bleibt irgendwie alles in der Familie. Morgen erscheint das neue Album von Leonard Cohen. Doch eine Woche zuvor, am 12. September nämlich erschien mit “We Go Home” das zweite Album seines Sohnemanns Adam Cohen. Darauf finden wir Folk-Pop für die jetzt kürzer werdenden Tage, mit dicker Wolldecke vor dem Kamin. Mit diesem Konzept hat er seine Titel produziert und der Titelsong des Albums ist ein solider, einfach schöner Folk-Pop Song.

Adam Cohen – We Go Home

Die letzte Neuvorstellung stammt aus Nashville. Dorther kommt das Duo Foreign Fields, das soeben seine neues Werk mit sieben Titeln herausgebracht hat. Es handelt sich um die EP “Little Lovers”, die wir kostenlos runterladen können. Den Titelsong dazu haben wir uns ausgesucht, denn dieser ist ein wirklich überaus toller, weil vor allem entschleunigter Electronica-Pop Song. Das beruhigt und passt wundervoll zu den ersten Faulenzer-Tagen auf der Couch, während es draußen schon dämmert.

Foreign Fields – Litte Lovers

 

MAS_Michael_John_Fotografie

 

Wir möchten uns mit einem deutschsprachigen HipHop Künstler verabschieden, in dessen Stadt es uns in Zukunft ziehen wird. Es handelt sich um MAS, den wir euch bereits einmal vorgestellt hatten. Wir möchten Euch an dieser Stelle nochmal seine kostenlose EP “Fünfzig Wege” ans Herzen möchten. Dieser junge Herr aus dem Badenland, wird noch größer einschlagen. Er ist nach seinem Gig auf der Berlin Music Week gerade auf dem richtigen Weg dazu. Zu “Atlantis” müsst ihr Euch auch sein tolles Video anschauen. Wir wünschen Euch damit eine wundervolle Woche und hören uns nächsten Montag wieder!

MAS – Atlantis

Foto 01: CANCER; Credit: Simon Birk

Foto 02: Monogrenade; Credit: Anouk Lessard

Foto 03: MAS; Credit Michael John Fotografie

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*