Wonder Coast

Surf-Indie aus Schweden von Wonder Coast

Wonder Coast aus Schweden; Fotocredit: Mikael Johansson / Caluva.se

Wonder Coast aus Schweden; Fotocredit: Mikael Johansson / Caluva.se

Wonder Coast kommen aus Schweden und folgen einem sehr interessanten Trend innerhalb der Musik- und Bandwelt.

Es ist schon irgendwie verwunderlich. Der Sound scheint in der Tat immer beliebter zu werden. Es ist ein regelrechter Trend. Mittlerweile klingt schon fast gefühlt jede zweite Band so lethargisch. So cool und übernimmt irgendwie diesen Sound, den wir eigentlich von der Westküste der USA gewohnt sind. Etliche Bands gehen nun den Weg über so genannten Surf-Pop. Alles easy also. Und so haben wir mit Wonder Coast ein Band aus Schweden ausgemacht, die eben auch genau, exakt diesen Sound machen.

Passenderweise haben sie 2012 auch noch ihr Debütalbum “Keep Sleeping On The Beach” genannt. Mit Vorwarnung also auch noch. Und so klingen in der Tat absolut nicht nach schwedischer Kälte, sondern ausschließlich nach Sommer, Sonne und Strand. Ähnlich wie kürzlich Cayucas. Lustigerweise ist das Album in einem kleinen Raum in Malmö entstanden. Mitten im Sommer und während der brütenden Hitze. Ohne Klimaanlage, denn die ging tollerweise auch noch kaputt.

Innerhalb von sieben Tagen haben sie das Album fertig produziert. Sie mussten die Aufnahmen halt auch scheinbar deshalb beenden, weil sich keiner mehr selbst riechen konnte vor lauter Schweiß.

Wonder Coast aus Malmö machen das wirklich fantastisch. Wir sind völlig hin und weg von ihrem Sound. Der klingt so ausgereift und perfekt ausbalanciert produziert. Surf-Gitarren, smoothe Rhythmen und sie können es sogar etwas rockiger. In “New Hope” können sie sogar mal ihre kantigeren Riffs auspacken. Direkt nach dem Song solltet ihr Euch ihr aktuelles Video zum Track “Carnival Stories” anschauen. Bei dem Übergang erlebt ihr regelrecht ein Wechselbad der Gefühle. Die vier Schweden haben uns doch tatsächlich davon überzeugt, dass dieser Surf-Sound mit gutem Recht gerade sie bebliebt ist.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*