Wendekind

Angesagte Indie-Pop Band Wendekind aus München

Indie-Pop Band Wendekind aus München

Indie-Pop Band Wendekind aus München

Wir starten mit einer Münchner Indie-Pop Band in dieses letzte August-Wochenende. Es dreht sich um die fünfköpfige Band Wendekind.

Benjamin Süß ist der kreative Kopf. Wir könnten meinen Wendekind wäre ein Solo-Projekt. Doch so ist das eben nicht. Wendekind besteht aus fünf Musikern und ist auf Initiative von Benjamin Süß entstanden. Gut, früher mal was er solo unterwegs. Doch dann kam wie so oft der Gedanke eine Band zu gründen. Das wäre doch viel schöner. Wie recht er doch hatte. Denn Wendekind ist ohne Zweifel eine der interessantesten Newcomer in und um München herum.

Mit “Ein Baum, ein Wald” erschien die erste Platte der Band. Das Prinzip war eine musikalische Wolke zu erzeugen. Künstlich also. Das sollte durch allerlei Effekte wie Hall, Delay und dergleichen passieren. In diese Indie-Pop Wolke wollen uns Wendekind einfangen.Es ist mehr ein Mini-Album aus sechs Tracks geworden.

Getextet wird auf Deutsch. Schön dezent intellektuell und mit etwas sehr melancholischen Texten. Es geht teils sehr getragen mit typischen Indie-Pop Melodien zu, aber auch wie in “Lautes Leben” – der Titel des Songs lässt es vermuten – mal mit lauteren E-Gitarren. Für mich war es wichtig, dass nicht auf pseudo-intellektuelle Art getextet wird. Wer Floskeln erwartet, wird enttäuscht und auch derjenige, der den absoluten Tiefgang von Tocotronic erwartet. Wundervoll ist, dass Benjamin in seinen Texten, die er schon seitdem er 11 ist schreibt, eine sehr bildhafte Sprache verwendet. Er lässt uns in Songs wie “Bleib Der Ich Bin” oder “Lasst Uns” einiges an Spielraum. An eigener Interpretationskraft. Bei “Bleib Der Ich Bin” reicht es dann tatsächlich die erste Zeile zu hören, um zu verstehen worum es geht.
Da ist es dann einfach nur noch wunderschön sich zurück zu lehnen und dem Song zu lauschen.

Gut, dass Benjamin Süß (Gesang, Gitarre, Komposition, Bandleader) eine Band wie Wendekind hat entstehen lassen. Neben ihm reihen sich noch Volker Beer (Gitarre, Bass), Matthias Grabichler (Gitarre, Bass, Mundharmonika), Paul Pommer (Piano, Orgel, Synth) und
Cornelius Neckenig (Schlagzeug, Percussion, Piano) ein. Es ist doch immer wieder schön zu sehen wie ehemalige Singer-Songwriter geradezu aufblühen, wenn sie eine Band um sich scharen. Dadurch ist der kreative Input nochmal ein ganz anderer.

Wenn Wendekind so weiter machen, gehören sie in ein zwei Jahren ziemlich sicher zur gestandenen Riege der neuen Münchner Indie-Pop Szene.

[bandcamp width=350 height=470 album=1228145884 size=large bgcol=ffffff linkcol=0687f5 tracklist=false]

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*