Sonntagsporträt: Tobias Carshey

Songwriter Tobias Carshey mit Tiefe – Sonntagsporträt

Songwriter Tobias Carshey - Fotocredit: Summer Washed Out Photography

Songwriter Tobias Carshey – Fotocredit: Summer Washed Out Photography

Wir haben den Songwriter Tobias Carshey für Euch hier auf dem Blog entdeckt.

Als ich vor längerer Zeit den Aufruf auf Facebook gestartet hatte, war Tobias Carshey auch mit unter den Musikern, die ich unbedingt mal vorstellen sollte. Daraufhin musste ich mich natürlich reinhören, was der Songwriter so macht und tut. Dabei wurde schnell klar: Ok hier gibt es einen Songwriter, der vor mir bislang unentdeckt blieb. Das änderte sich schlagartig. So hörte ich mich durch seine bisher zwei Releases durch und landete vor allem bei „Semicolon“, seinem aktuellen Album. Laut Info auf seiner Homepage trägt das Album den Titel, als Anspielung auf den gleichnamigen Tattoo-Trend, der Menschen die einen Suizidversuch überlebt haben daran erinnern soll, dass ihr Leben weitergeht. Was für ein super Albumtitel wie ich finde. Vor allem weil Tobias wohl selbst eine Depression durchlaufen musste, ist diese Platte mitsamt des Titels ein Statement, Konzeptalbum und persönliches Tagebuch zugleich.

Die Grausamkeit der Welt und deren Menschen, die Tristheit in manchen Momenten des Lebens, aber gewiss die echte pure Schönheit von kleinen wertvollen Momenten. Dadurch wird die Platte zugleich auch zu einem lebensfrohen Album, das bunte Farbmuster an die Wand malt. Hach herrlich! Ohne zutiefst traurig sein zu müssen, erzeugt Tobias hier wundervolle Songwriter-Momente. Er zeigt aber auch, dass es mehr braucht als manchmal nur eine Gitarre. Die gesamte Bandbesetzung füllt nicht nur sein eigenes Soundspektrum, sondern es bringt Fülle und Freude beim Hören mit.

Das gesamte Album könnt ihr Euch hier direkt kaufen!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*