Sonntagsporträt: Jacob Cole

Kalifornischer Indie-Folk von Jacob Cole – Sonntagsporträt

Jacob Cole aus Lompoc - Fotocredit: Alexandra Wallace

Jacob Cole aus Lompoc – Fotocredit: Alexandra Wallace

Das Soundkartell hat den Indie-Folker Jacob Cole für Euch entdeckt.

Das ist schon ziemlich muggelig, was der Kalifornier Jacob Cole uns hier auftischt. Leichtfüßig, mit einer Gitarre und seiner folkigen Stimme. Jacob, Mic und Samuel sind eigentlich ein Trio und es dreht sich auch gar nicht so sehr um Jacob Cole. Der Name dient zur Orientierung und Jacob schreibt auch die Songs. Dennoch braucht er die anderen beiden unbedingt. Ansonsten wäre er nur ein weiterer Singer-Songwriter. Davon gibt’s schon zu viele. Vor gut einem Jahr kam mit „Cold Blue“ eine EP raus mit sieben Tracks. Das ist für eine EP schon eine Menge finde ich. Also ungewöhnlich, dass ein Musiker auf einer EP so ausufernd seine Songs konzipiert. Das meine ich auch ganz wörtlich, denn die Songs sind alle recht ruhig. Verlaufen sich in sich selbst, in ihren Indie-Melodien und das ist zum Beispiel auch fast schon zu leichtfüßig, folkig. Zuckersüß kommt dann ein Track wie „Trouble“ daher. Der klingt live wie im Video unten dann doch anders als auf der EP, auf Platte. Auf Platte klingt das etwas erdiger, als er es live ist. Das ist auch ungewöhnlich. Denn eigentlich ist das genau andersrum. Oft.

Die EP „Cold Blue“ könnt ihr Euch hier mit nur einem Klick kaufen!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*