Shallou

Producer Shallou – Achterbahnfahrt der Gefühle

Neuer Track: Shallou - "Heights"; Fotocredit: The Studio Gold

Neuer Track: Shallou – „Heights“; Fotocredit: The Studio Gold

Heute wird es elektronisch und housig. Das Soundkartell stellt Euch das Producer Duo Shallou aus Rockville vor.

Mit “Heights” erschien Anfang Februar ein neuer Track von Shallou, der einfach unglaublich gut daherkommt. Ein House-Track, der alles hat. Keinen “Bumm-Bumm” Beat, der durch den Raum schallert. Nein, sondern wirklich gut arrangierte Melodien und einen Beat, der immer ganz dezent im Hintergrund bleibt. Stattdessen wird hier auf kleinere Elemente Wert gelegt. So entwickelt sich der Track zu seinem unglaublich tollen Track, der so auf jeder WG-Party nicht fehlen sollte. Also bei den WG-Partys, bei denen noch gute Musik gespielt wird.

Rockville ist eine recht überschaubare Stadt im US-Bundesstaat Maryland. Wobei so wirklich klar ist es nicht woher Shallou kommt. Der Producer, der mit bürgerlichem Namen Joe Boston heißt, wohnt angeblich gerade in Chicago. Es gibt aber auch Artikel im Netz über ihn, die behaupten er kommt aus New Orleans. Na was denn nun?

Klar ist, dass mich seine Tracks bewegen. “Surface” ist ein unglaublich trauriger Song, der aber so wundervoll arrangiert ist, dass er einfach so dahin pulsiert. Das ist einer solcher Songs, der immer funktioniert. Egal ob auf der besagten WG-Party oder wenn man alleine einen Spaziergang macht. Dann entfaltet der Song zwei ganz unterschiedliche Effekte und Wahrnehmungen. Ihr sollt quasi in Eure tiefsten Abgründe schauen und gleichzeitig auch dazu tanzen können. Was für ein komplexer Anspruch. Aber er funktioniert.

Zum neuen Track “Heights” hat Shallou folgende Erläuterung für Euch:

“The inspiration for “Heights” came from the beautiful city of San Miguel de Allende in Mexico, where I wrote and recorded the track on holiday. I drew influence from the people and the vibrant colors around me, trying to create a sound palette that reflected how I felt there. I had just scrapped an entire EP, and felt the need to just create what felt natural, outside the confines of my bedroom. Thematically, it’s a reflection of the highs and lows of life and relationships.”

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*