tagebook von Soundkartell KW11

tagebook von Soundkartell KW11

Balloon Pilot "Eleven Crooked Things"

Balloon Pilot „Eleven Crooked Things“

Nach einer kurzen Pause, meldet sich das Soundkartell wieder mit einer feinen Auswahl an neuen Tracks zurück. Mit im Gepäck hätte ich da die neue Single von Sara Hartman, die Band Balloon Pilot und noch viele viele mehr.

Beginnen möchte ich mit der US-Amerikanerin Sara Hartman, die hier in Deutschland wohl schon mehr Fans hat, als in ihrer Heimat. Sie lebt und musiziert mal hier und da in Berlin. Entdeckt hat sie PULS und mit “Two Feet Off The Ground” kam jetzt ihr neuer Track raus. Eine Wahnsinns-Nummer!

Sara Hartman – Two Feet Off The Ground

Weiter geht es! Elektronisch und mit einer großen Prise Techno. So klingt das neue und dritte Album von The Toxic Avenger aus Frankreich. Auf dem neuen Album „≡“ (≡ ausgesprochen „X“ oder „Xi“) kehrt der Producer wieder zurück zu seinen eigentlichen Wurzeln. Er ist intimer, intensiver und auch energiegeladener geworden. Der Soundtrack des Albums ist wirklich großartig. Euch erwartet bei der neuen Single “Over Me” kein exzessiver Techno ohne Vocals. Aber man sollte schon auch darauf tanzen.

The Toxic Avenger – Over Me

Am 11. März war es soweit und das neue Album der Münchner Indiefolk Band Balloon Pilot kam raus. “Eleven Crooked Things” heißt die Scheibe und sie führen damit ihren musikalischen Schaffensprozess weiter zu einem zweiten Album. Elf Tracks gibt es auf dem Album zu entdecken, und die sind alle aus der Feder von Matze Brustmann entstanden. Wir hören da jetzt gleich mal rein. Ihr hört jetzt “When The Planets Collide”.

Balloon Pilot – When The Planets Collide

Das neue und zweite Album “Eleven Crooked Things” von Balloon Pilot ist raus. Darauf erweitern die Münchner ihre Bandbreite an eigentlich sehr minimalistischen Folksongs. Manchmal kommen sie krass orchestral daher. Manchmal aber auch sehr reduziert und zurückhaltend. Das ist dann schon auch sehr komplex und für den ein oder anderen ungewohnt undurchschaubar. In “Golden Leaves” hört ihr jetzt quasi die Bebilderung von fallenden herbstgoldenen Blättern. Passt zwar jahreszeitlich gerade nicht so. Ist aber trotzdem unglaublich schön geworden.

Balloon Pilot – Golden Leaves
Balloon Pilot "Eleven Crooked Things"

Balloon Pilot „Eleven Crooked Things“

Einen hätte ich noch von Balloon Pilot. Mit Feinden befreundet sein. Das ist an sich ein Paradoxon. Und auch ein Ding der Unmlöglichkeit. Genau darum geht es aber in “Handshakes”. Es geht darin vermutlich auch um Versöhnung und darum, dass wir uns arrangieren müssen. Der Song verabschiedet sich gleichzeitig auch von all den Zwängen, die wir aus dem Alltag und aus der Welt kennen. Ein toller Versuch das thematisch aufzugreifen und eine noch viel bessere musikalische Umsetzung.

Balloon Pilot – Handshakes

Es ist schon eher die Ausnahme, dass ich von Agenturen jenseits von Deutschland Bands aus Deutschland empfohlen bekomme. Schon sonderbar, dass sich manche Bands und Künstler hierzulande an Agenturen zum Beispiel aus UK ranmachen. So geschehen beim Duo Hunter As a Horse aus Berlin. Im Mai erscheint da eine erste EP der beiden und mit “The Passenger” erschien jetzt ihr erster offizieller Track. Sie mischen dabei Indie, Folk, Pop und Elektro. Alles also.

Hunter As A Horse – The Passenger
The Range releast sein Debütalbum

The Range releast sein Debütalbum

James Hinton kommt aus New York und kann sich mit Sicherheit noch daran erinnern wie es war, als es noch kein Internet gab. Mit “Potential” veröffentlicht The Range jetzt sein erstes Album am 25. März. Er selbst sagt darüber, dass es für ihn ein Zeitdokument ist. Ein Notizbuch aus dem letzten Jahr. Darin sei für ihn alles enthalten, was die Verrücktheit des Internets so ausmacht. Das Soundkartell sagt: Die Single “Five Four” solltet ihr unbedingt mal gehört haben.

The Range – Five Four

Letzte Woche kamen gleich zwei neue Songs von Astronautalis raus. Mit “Sike” und “Running Away From God” hat der US-Amerikaner und Rapper zwei Tracks rausgebracht, die als Vorbote für sein neues fünftes Studioalbum gelten. “Cut The Body Loose” heißt das neue Album und erscheint am 13. Mai. Ein wenig müsst ihr Euch also noch gedulden. Und das tut ihr am besten mit dem Track “Sike”.

Astronautalis – Sike

Mittlerweile bin ich schon mega stolz, was so aus Bayern kommt. Also an Musik. Es folgen jetzt peitschende Bassfontänen, knallhart reduzierte Drums, ein britisch angehauchter Gesang mit viel jugendlichem Herzblut. Gitarren und Synthesizer. Im Fokus der Musik steht der Beat und das wollen sie für uns mit Schweiß und zuckenden Lichtern schaffen
BEATNIKBOY das sind drei Jungs aus München auf den Spuren von Kids of 88, Two Door Cinema Club, I Heart Sharks und Duné. Herrlich treibend ist da ihre Nummer “Empire” geworden.

Beatnikboy – Empire

Eskobar sind definitiv keine Newcomer mehr. Das brauche ich Euch hier beim Soundkartell nicht zu sagen. Die Schweden bringen jetzt mit “You’re My Choice” ihr siebtes Studioalbum raus. 20 jähriges Bestehen feiert die Band dieses Jahr, nachdem es die letzten Jahre ziemlich ruhig um die zwei Schweden Daniel Bellqvist & Frederik Zäll geworden war. Hört Euch jetzt mal die aktuelle Single der beiden Musiker an. Am 18.03 erscheint ihr neues Album “Magnetic” mit 11 neuen Songs.

Eskobar – You’re My Choice

Der österreichisch-ungarische Musiker um Farewell Dear Ghost hat kürzlich seine neue EP “Skin” rausgebracht. Die erscheint allerdings nur digital und nicht physisch. Was schon schade ist. Denn gerade einen solchen Sound, wie ihn Farewell Dear Ghost macht, hätte ich gerne mal auf Vinyl gehört. Ab dem 03. April ist er auf Tour und spielt u.a. auch in Nürnberg, München und Stuttgart.

Farewell Dear Ghost – All Of Me
Hot Panda mit neuer Single "Same House"

Hot Panda mit neuer Single „Same House“

Die kanadische Band Hot Panda hat eine neue Single am Start. Mit “Same House” haben die zwei kanadischen Kerle und eine Frau einen ersten Vorboten für ihr kommendes viertes Album an den Start gebracht. “Bad Pop” wird das heißen und am 08. April erscheinen. Es erwartet Euch eine Mischung aus rauem Punk Rock, warmen Psychedelic und vielen melodischen Ausflügen. Das klingt spannend und erfrischend.

Hot Panda – Same House (noch kein Stream verfügbar)

Kommen wir nun zu einem echten Newcomer hier beim Soundkartell. One Hand Elephant ist eigentlich ein Soloprojekt aus Berlin. Wenn Christoph Walter allerdings live aufspielt, holt er sich noch Verstärkung. Dann sind sie immerhin zu zweit. Anfang des Jahres erschien mit “artistic mind” das erste Album. Was erwartet Euch auf dem Album? Nicht der alltägliche Indie-Pop. Schon etwas schrullig, aber niemals zu schräg. “Hello” ist der Opener der Platte und funktioniert ziemlich gut als erster Appetizer der Platte.

One Hand Elephant – Hello
Erste Single: Elias Hadjeus - Elefanten

Erste Single: Elias Hadjeus – Elefanten

Den Abschluss in dieser Woche macht der Berliner Pop-Songwriter Elias Hadjeus. Der ein oder ander mag den Songschreiber bereits kennen. Der junge Berliner wirkt auf mich sofort wie ein äußert aufgeschlossener Musiker, super sympathisch. Derzeit ist er gerade noch mit Bosse auf Tour. Also als Support. Das könnte noch steiler bergauf gehen für Elias. Jetzt kommt “Elefanten”, so heißt seine erste Nummer. Und damit entlassen wir Euch in eine hoffentlich aufregende musikalische Woche.

Elias Hadjeus – Elefanten

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*