Sam Alaish

Musik wie im Labyrinth von Sam Alaish

Sehr verschachtelt: Sam Alaish aus Stockholm

Sehr verschachtelt: Sam Alaish aus Stockholm

So es ist der letzte Tag im Oktober. Für viele ist es Halloween. Für mich ist es Reformationstag. Und als letzten Artist für diesen Monat stelle ich Euch beim Soundkartell schwedischen Experimental-Songwriter Sam Alaish vor.

Wenn ich Sam Alaish in meiner Zeit bei Bayern 3 in der Musikredaktion bei der Abhöre vorgeschlagen hätte, wäre es vermutlich so zugegangen: Oke, die Stimme ist eigentlich ziemlich gut. Würde gut in das Format passen. Aber was Sam Alaish da außen herum um seine Single “Nom De Plume” bastelt ist schier zu anstrengend für den Hörer. Ok: Daran mag ein Fünkchen Wahrheit sein. Der Schwede aus Stockholm präsentiert uns hier in der Tat einen Song, der etwas braucht, damit wir ihn verstehen.

Am Anfang steht eine Gitarre mit einem sonderbaren Effekt, geloopte Beats und später eine Art Bass. Dann schließlich beginnt Sam Alaish zu singen und wie. Nach und nach verläuft sich der Track in ganz viele kleine einzelne Elemente. Allein daran lässt sich erkennen, dass der Schwede ein wahrer Multiinstrumentalist ist. Für mich ist immer wieder erstaunlich wie die Solomusiker das alles unter Kontrolle haben, wenn sie ihre eigenen Instrumente, Geräusche und dergleichen bis in die Unendlichkeit loopen.

Ich würde mich vermutlich bald überfordert fühlen und mich auf einige wenige Elemente beschränken. Aber je öfter ich die Nummer von Sam Alaish höre, desto tiefer tauche in seine Musik ein. Der Track wird mir beim 5ten, 6ten und gar bis zum 10ten Durchlauf immer vertrauter. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass ich den Song schon mitpfeiffen und auch etwas mitklatschen könnte, was bei all den Rhythmus-Wechsel ein wahrer Graus ist. Grade komme ich nicht mehr von “Nom De Plume”. Er läuft immer und immer wieder auf Repeat. Nach anfänglichen Pfeiffen und Klatschen, setzt jetzt sogar das Mitwippen ein. Haha wer hätte das gedacht. Ich bin mal gespannt, was da noch von dem Schweden kommt. Ich bin jedenfalls bereit.

Hier gibt es mehr Musik aus Schweden.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*