Rezension: ALEX MOFA GANG

ALEX MOFA GANG mit neuer dritter Platte „Ende Offen“

ALEX MOFA GANG Album „Ende Offen“

Die Berliner Gang ALEX MOFA GANG hat eine neue Platte rausgebracht.

Wenn du als Band als zu laut giltst, dann hast du schon mal schlechte Karten. Denn entweder beschwert sich dann die/der Oma/Opa darüber, dass du zu laut bist. Gehts nicht ein bisschen leiser? ALEX MOFA GANG ist also alles andere als spießig und verbohrt. Mit ihrer dritten Platte “Ende Offen” schalten sie in den nächsten Gang und reißen uns komplett aus dem Alltag heraus.

Wie tief die Wurzeln aus dem Punk reichen, zeigen sie gleich mit dem Opener und Titelsong der Scheibe. Harte Gitarrenriffs, die nach Beatsteaks klingen und schon sehr Festival-tauglich klingen. In “Hinter den Fassaden” dringt ein bisschen alte Olli Schulz und Bosse Schule durch.

Auf dem Album geht es um einen Protagonisten: Alex Mofa. Alles was um ihn herum passiert ist quasi seine Gang. Daher auch der Bandname – na logisch. In den 12 Songs und 37 Minuten beschließen ALEX MOFA GANG zugleich eine Reise-Trilogie. Mit diesem Wissen denkt man schon mit einem Moment an das, was die Band aus Berlin danach denn vorhat?

Bei “Ende Offen” ist das Ziel des Protagonisten unklar. Ihm stehen alle Möglichkeiten offen und er könnte sich selbst alles erschaffen. Eine Freiheit, die ihm auch zur Last werden kann. Es geht ihnen um das Großstadtleben “Dieses Mal” – einem eher ruhigeren Song, der mal hier und mal da von Gitarrenriffs getrieben wird. Insgesamt klingt die ALEX MOFA GANG an dieser Stelle aber eher arg poppig. Hier skippe ich leider weiter.

ALEX MOFA GANG Album „Ende Offen“

Völlig durchdrehen darfst du dann aber bei “Es Ist Vorbei”. Das Intro haut ganz schön rein und zwirbelt wie wild umher. Wenn ich 10 Punkte für diese Platte vergeben müsste, dann würde ich so zwischen 6 und 7 vergeben. Klingt schlechter, als es in der Realität ist. Nach oben fehlen mir noch deepere Texte und von den Melodien her eine größere Abwechslung. So werden etliche Songs ähnlich betont und schlagen in eine ähnliche Kerbe.

Nichtsdestotrotz hauen ALEX MOFA GANG hier ein ansehnliches Deutsch-Rock Album raus, das wie ein guter Wein mit der dritten Platte weitergereift ist.

Tourdaten:

20.07.19 Konstanz – KuLa Sommerfest
26.07.19 Bausendorf – Riez Open
27.07.19 Völksen – Rock am Deister
24.08.19 Alfeld – Beach Bitch Rock
08.11.19 Osnabrück – Bastard Club
09.11.19 Kassel – Goldgrube
16.11.19 Dortmund – FZW
23.11.19 Köln – Artheater
29.11.19 München – Kranhalle
30.11.19 WIEN (AU) – Chelsea
06.12.19 Leipzig – Werk 2
07.12.19 Berlin – Lido
14.12.19 Frankfurt – Nachtleben
20.12.19 Nürnberg – Z-Bau
21.12.19 Hannover – MusikZentrum

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*