Review: Vaaje

Norwegische Indie-Folk Sängerin Vaaje mit Band

Indie-Folk Band Vaaje aus Norwegen; Fotocredit: Magnus Løvrød

Es gibt in der Timeline der norwegischen Indie-Folk Band Vaaje einen kleinen Bruch. Zwischen Weihnachten 2019 und Frühjahr 2020. Es gab dort eine längere Phase, in der sich die Band nicht mehr wirklich auf ihren Social Kanälen meldete. Dann mit Einbruch des weltweiten Lockdowns im März 2020 gab es dann ein Lebenszeichen von der Band. Damals mussten sie die Distanzen via Skype ausgleichen. Aber es ging ihnen gut im Lockdown. Das war die Hauptsache. Die Musik von Vaaje arbeitet stark mit Indie-Folk Elementen. Mitstampfen ist hier zwar nicht angesagt, aber die Instrumentierung ist stark geprägt von Gitarren, erdigen Rhythmen und dann doch auch oft zart besaiteten Texten wie in „Holding On“.

Die Band kommt aus Oslo und kommuniziert auf ihren Social Media Kanälen erstmal nur auf Norwegisch mit ihren Fans. Die Texte sind dennoch international auf Englisch gehalten. Wüsste man jetzt nicht, dass sie aus Oslo kommen, könnte man auch eine andere Herkunft vermuten. UK zum Beispiel oder auch Berlin. Wie ich finde kann das beides sein, Nachteil wie Vorteil. Einerseits wirken sie universell einsetzbar als Indie-Folk Band, andererseits wirkt das natürlich auch schnell austauschbar. Wirklich viel bekommen wir ja nicht verraten, wer hinter der Band steckt, wie lange sie so schon Musik machen und wie die Ziele der Band sind.

In der Zwischenzeit darfst du dich durch die wundervollen Perlen an Indie-Folk Songs durchhören. Sie laden zum Träumen und Verweilen ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*